juillet 20, 2018

Ein Korb für alle Fälle

Rettungskorb HR-500 MF

Aufsteckbare Schuttmulde (300 kg)
Aufsteckbare Schuttmulde (300 kg)
Aufsteckbares Kamerasystem
Aufsteckbares Kamerasystem
Angebaute Taucherleiter
Angebaute Taucherleiter

Retten – Löschen – Bergen. Als zentraler Arbeitsplatz im Höheneinsatz ist der Rettungskorb HR-500 MF ein wahres Multitalent. Er kommt bei allen Rosenbauer Drehleitern von der L20 bis zur L64 zum Einsatz, bringt es in allen Höhenlagen auf eine Nutzlast von 500 kg und besticht durch sein intelligentes, im Zuge der Entwicklung der L32A-XS 3.0 überarbeitetes und optimiertes Design.

 

Sofort einsatzbereit

Mit wenigen Handgriffen ist der Rettungskorb HR-500 MF auf die unterschiedlichen Einsatzszenarien vorbereitet, alle benötigten Adapter und Anbauteile sind im Fahrzeug gelagert. Neue Steckverbindungen vereinfachen das Aufstecken und Entnehmen dieser Teile, wobei das bewährte System der 2-Zapfen-Verbindung beibehalten wurden.

 

Adapter für Rettungseinsätze

Für die Rettung von liegenden Personen sind zum Beispiel im GA-Fach einer L32A-XS 3.0 die Adapter für die Krankentragen gehaltert. Die Krankentrageaufnahmen können entweder auf die Korbreling aufgesteckt oder am Korbboden fixiert werden und sind für Nutzlasten von bis zu 300 kg ausgelegt. Um sie am Korbboden zu verankern, wird die Multifunktionssäule entfernt und die vordere Korbfront über die gesamte Breite geöffnet.

Auch für die Rollstuhlrettung gibt es einen Adapter. Er besteht aus einer klappbaren Rampe und einem Rollstuhlträger, der am Korbboden befestigt werden kann. Der Rollstuhl wird über die Rampe auf den Träger geschoben und mit Spanngurten im Korb gesichert.

Darüber hinaus lässt sich der Rettungskorb HR-500 MF mit einer Einhängevorrichtung zum Abseilen ausstatten und verfügt über sechs Anschlagpunkte zur Absturzsicherung (12 kN nach EN 795). Der Abseiladapter wird einfach auf die Multifunktionssäule aufgesteckt und kann Lasten von bis zu 200 kg aufnehmen.

 

Bereit für den Löscheinsatz

Für den Brandeinsatz wird der Korb mit Werfer (aufsteckbar bzw. fix montiert) und/oder Schnellangriffen ausgestattet. Die Wasserführung ist in die Korbstruktur integriert, die Wasserversorgung vom Boden in den Korb kann entweder über eine Teleskop-Hochführung oder eine einfache Schlauchleitung erfolgen. Für den Schutz der Besatzung sorgen Sprühdüsen, die einen dichten Wasserfächer vor dem Korb erzeugen.

 

Anbauteile für technische Einsätze

Unterhalb des Korbes befindet sich eine Ausziehplattform mit 200 kg Tragkraft zum leichteren Einstieg und für Arbeiten außerhalb des Korbes. Für den Abtransport von Dachziegeln, Abbruchmaterialien, Schutt und dergleichen steht eine eigene Schuttmulde zur Verfügung (300 kg), die genauso über das 2-Zapfen-System befestigt wird wie alle anderen Anbauteile. Spezielle Adapter gibt es zudem für Lüfter, Kamerasysteme und für die Bekämpfung von Kaminbränden. Den Abstieg vom Korb ins Wasser bei Unterflurbetrieb erleichtert eine Taucherleiter, zum Verstauen von Werkzeug und/oder Atemschutzzubehör stehen Einhängeboxen zur Verfügung.

 

Sicherer Arbeitsplatz

Bislang lackiert, wird der Rettungskorb HR-500 MF jetzt pulverbeschichtet und erhält dadurch einen deutlich robusteren „Anstrich“. Bei den Handläufen dient die Pulverbeschichtung zugleich als Kälteschutz. Der Korbboden wird nicht mehr aus Alu-Quintettblechen gefertigt sondern ebenfalls beschichtet. Die Rutschfestigkeit bzw. Trittsicherheit konnte dadurch von R11 auf R13 nach DIN 51130 erhöht werden. Außerdem ist für den Rosenbauer Rettungskorb eine eigene Hochspannungswarneinrichtung verfügbar, um Stromleitungen auch bei Dunkelheit sicher identifizieren zu können.

 


Service Kontakt

Für Anfragen zu den Themen Service, Ersatzteile, Garantie, Werkstatttermine und Mietfahrzeuge.

Service
service.luckenwalde@rosenbauer.com
Tel: +49 3371 6905-986

Ersatzteile
ersatzteile.luckenwalde@rosenbauer.com
Tel: +49 3371 6905-834

Ersatzteile Hubrettung
ersatzteile.karlsruhe@rosenbauer.com
Tel: +49 721 5965-313