Recyclinganlagen

Referenzobjekt Tönsmeier Wertstoffe GmbH & Co. KG 

Löschen, bevor es brennt

In Oppin werden Leichtverpackungen für die Weiterverarbeitung sortiert, Papier zwischengelagert und Abfälle zu Ersatzbrennstoffen verarbeitet. Um die teueren Anlagen bestmöglich zu schützen, wurden Werferlöschanlagen installiert.


Informieren Sie sich auf dieser Seite über die stationären Löschanlagen bei Tönsmeier Wertstoffe GmbH & Co. KG.

Überzeugt durch

  • Zuverlässiger Brandschutz rund um die Uhr
  • Perfekt aufeinander abgestimmte Technik
  • Bauweise/-art in Anlehnung an die gängigen VdS-Richtlinien
"Die Werferlöschanlagen von Rosenbauer sind für uns eine wichtige Komponente in einem Maßnahmenpaket, mit dem wir Mensch, Material und Umwelt vor schädlichen Ereignissen schützen. Wir sind davon überzeugt, dass diese Technik - die auffällige Temperaturschwankungen schon im Frühstadium identifiziert - für uns das Optimum an Schutz bietet. Am liebsten wäre es uns allerdings, wenn die Hightech-Systeme den Beweis ihrer Leistungsstärke gar nicht erst erbringen müssten."
Peter Berlekamp Projektleiter Brandschutz
Karl Tönsmeier Entsorgunswirtschaft GmbH & Co. KG
"Wir haben uns im Vorfeld sehr intensiv mit verschiedenen Anlagentypen auseinandergesetzt und haben diese nach Kriterien bewertet, die für uns wichtig sind. Die Werferlöschanlagen von Rosenbauer haben dabei in allen relevanten Disziplinen gepunktet. Die Systeme sind leistungsstark, technisch ausgereift und einfach zu bedienen. In Summe bieten die maßgeschneiderten Lösungen, die für die Standorte Oppin, Porta Westfalica und Paderborn entwickelt wurden, den bestmöglichen Schutz."
Andreas Thiel Niederlassungsleiter LVP-Sortieranlagen im Fachcenter "Wertstoffe" der Tönsmeier Gruppe
Karl Tönsmeier Entsorgungswirtschaft GmbH & Co. KG

Ausgangssituation

In Oppin betreibt Tönsmeier unter anderem eine hochmoderne mechanische Aufbereitungsanlage für Abfälle zur Verwertung. Das angelieferte Material - vor allem Kunststoffe und Papier - ist leicht entflammbar und stellt eine hohe Brandgefahr dar. Ein Feuer würde die teueren Anlagen zerstören, zu langen Produktionsausfällen führen und die Umwelt belasten. Die maßgeschneiderten stationären Löschanlagen schützen Mensch, Material, Anlage und Umwelt, da die Anlagen im Ernstfall sofort reagieren. 

Löschanlage

Maßgeschneiderte Lösung

Um die bestehenden Lösch- und Alamierungsstrukturen der Firma Tönsmeier wirkungsvoll zu ergänzen, wurden drei leistungsstarke Werferlöschsystme installiert. Alle drei Systeme sind mit einer Infrarot- Temperaturüberwachung kombiniert. Das System erkennt Temperaturveränderungen und sorgt bei zu hohen Temperaturen sofort mittels Schaum für Abkühlung. Verglichen mit herkömmlichen Brandschutzanlagen, die erst auslösen, wenn an der Hallendecke eine bestimmte Mindesttemperatur erreicht ist, greift das Werferlöschsystem schon ein, bevor ein Brand überhaupt ausbricht. Dadurch wird das das Risiko eines Produktionsausfalles stark minimiert. Durch den relativ geringen und gezielten Löschmitteleinsatz lässt sich kontaminiertes Material problemlos und rasch aus der Halle entfernen. Somit ist der laufende Produktionsbetrieb nicht gefährdet. 

Schutz und Sicherheit rund um die Uhr

Am Standort Oppin gibt es drei Löschbereiche. Zum einen die allgemeine Anlieferungshalle, die auch als Vorlager fungiert. Zum anderen die Anlieferungshalle für Leichtverpackungen (LVP). Und zusätzlich den Löschbereich von Ersatzbrennstoff-Lager und Papierhalle.

Durch die Werferlöschanlagen werden die Anlieferungsbereiche und die Lager rund um die Uhr geschützt. Erkennt das installierte Infrarotsystem einen Hot-Spot, werden die Daten an den Werfer geschickt. Dieser richtet sich selbstständig aus, bringt zielgerichtet Löschmittel aus und kühlt den Hot-Spot mit Oszillierbewegungen ab.

Die Technik wurde in einem Technikcontainer verbaut. Für die Löschwasserversorgung wurde ein Reservoir mit bis zu 150.000 l Fassungsvermögen verbaut. 

 

Auch bei den Tönsmeier Anlagen in Porta Westfalica und Paderborn sind die Rosenbauer Werferlöschanlagen zum Schutz von Mensch, Maschine und Umwelt im Einsatz.

Tönsmeier Wertstoffe GmbH & Co. KG

Umweltdienstleistungen für ökologische und ökonomische Lösungen

Der familiengeführte Umweltdienstleister und Energielieferant Tönsmeier trägt mit seinen über 30 Aufbereitungs-, Sortier- und Recyclinganlagen in Deutschland, Niederlande, Polen und Österreich maßgeblich zur Schonung natürlicher Ressourcen bei. Europaweit betreuen über 3.500 Mitarbeiter mit rund 1.100 Fahrzeugen kommunale Auftraggeber, duale Systemträger und Kunden aus Industrie und Gewerbe.

Übersicht