N25, N35, N45, N55

Normaldruckpumpen 

Optimaler Wirkungsgrad durch Spiralgehäuse

Im Sortiment der N-Serie bietet Rosenbauer einstufige Normaldruckkreiselpumen. Sie erzielen durch die räumlich gekrümmten Schaufeln des Laufrades, durch das Leitrad und das Spiralgehäuse einen bestmöglichen Wirkungsgrad.

 

Die Pumpen der N-Serie bestechen durch eine flache Pumpenkennlinie. Druckstöße durch das Öffnen und Schließen von Strahlrohren werden auf ein Minimum reduziert.

 

Überzeugt durch

  • Geringe Druckstöße durch flache Pumpenkennlinie
  • Integration verschiedenster Schaumzumischsysteme
  • Höchste Ansaugleistung und Ansaugautomatik
  • Pumpendruckregler

Technische Daten

  • Einstufige Normaldruckpumpe
  • Abdichtung mittels wartungsfreier Gleitringdichtung
  • Niedrige Drehzahlen, daher meist kein Getriebe notwendig - Lärmreduktion
  • Ausführung des Normaldruckgehäuses als Spiralgehäuse mit integriertem Leitapparat für höchstmöglichen Wirkungsgrad

N25

  • Leistung bis zu 2.500 l/min bei 10 bar
  • Zertifiziert nach EN1028 FPN 10-2000
  • UL klassifiziert nach NFPA1901 150-500

N35

  • Leistung bis zu 3.500 l/min bei 10 bar
  • Zertifiziert nach EN1028 FPN 10-3000
  • UL klassifiziert nach NFPA1901 150-750

N45

  • Leistung bis zu 4.500 l/min bei 10 bar
  • Zertifiziert nach EN1028 FPN 10-4000
  • UL klassifiziert nach NFPA1901 150-1250

N55

  • Leistung bis zu 5.500 l/min bei 10 bar
  • Leistungen nach NFPA1901 150-1500 (5.680 l/min bei 10 bar)

Kolbenansaugpumpe (KAP)

  • KAP Professional
  • Ansaugautomatik

Durch das einzigartige Antriebsystem steht die Ansaugpumpe verschleißmindernd immer auf "stand by" und kann jederzeit zugeschaltet werden.

  • Hohe Ansaugleistung
  • Betriebssicher durch Ölbadschmierung und Ein-Auslassventile aus extrem widerstandsfähigem Kunststoff
  • Unempfindlich gegen Schmutzwasser
  • Ausfallsicher durch Doppelkolben - Redundanz

Die Ansaugpumpe wird über einen Keilriemen von der Laterne bzw. dem Getriebe angetrieben. Während des Ansaugvorganges ist der Riemen über einen Hebel gespannt. Wird der Ansaugvorgang beendet, so wird der Riemen wieder entspannt.

Absatz drucken

Die optionale Ansaugautomatik bietet ein Maximum an Betriebssicherheit bei der Löschwasserförderung


Der Ansaugvorgang wird automatisch gestartet - dazu wird der Keilriemen gespannt. Baut sich in der Pumpe ein Druck von ca. 1,5 bar auf, so wird der Ansaugvorgang beendet indem ein Zylinder ausfährt und den Riemen entspannt.

Absatz drucken

Bedienung und Design

Höchstmaß an Bedienungsfreundlichkeit und Ergonomie

 

Bei der Entwicklung der neuen Pumpenbaureihe wurde mit folgenden Maßnahmen besonders darauf Wert gelegt, die Bedienerfreundlichkeit und Ergonomie auf ein Höchstmaß zu steigern:

  • Integriertes LCS (Logic Control System)
  • Beleuchtetes Bedienfeld
  • Farbige Kennzeichnung unterschiedlicher Aggregatzustände, Schaum, Elektrik 
  • Einheitliche Bedienung aller Rosenbauer Produkte
  • Klare Gliederung von Anzeige, Steuerung und mechanischer Betätigung
  • Ergonomisch ausgeformte Griffteile - feuerwehrhandschuhgerechte Ausführung
  • Niedrige Bedienhöhe - Niederschraubventile sitzen auf Höhe der Saugleitung
  • Geneigte Anzeige und Betätigungsfelder in Augenhöhe - sicher und schnell ablesbar
  • Optisch ansprechende Abdeckung

Integriertes, automatisches Vormischsystem FIXMIX

Für die Normaldruckpumpe ist das integrierte, automatische Schaumvormischsystem FIXMIX erhältlich.

Optionen

Baukasten – eine Pumpe nach Maß

 

Die Pumpen der N/NH Reihe können genau auf die Anforderungen der Feuerwehrleute maßgeschneidert werden – hier ein kurzer Ausschnitt:

Übersicht