Einsatzbekleidung Österreich

Geprüft und zertifiziert nach den Richtlinien der Bundesländer

Die Feuerwehr Einsatzbekleidung ist ein echtes Muss für jeden Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau. Ob für Übungen, Bewerbe, Arbeiten im Feuerwehrhaus, Lotsendienste oder leichte technische Einsätze, die Einsatzbekleidung findet vielseitige Verwendung. Rosenbauer bietet Einsatzhosen und Einsatzjacken nicht nur nach ÖBFV Richtline, sondern auch nach den Bundesländer Richtlinien für Oberösterreich, Tirol, Salzburg und Steiermark.

Überzeugt durch

  • Vielseitig in der Verwendung
  • Leicht und angenehm zu tragen
  • Hohe Bewegungsfreiheit

Einsatzbekleidung nach ÖBFV

Allgemeines zur ÖBFV Einsatzbekleidung

Nachfolgend beschriebene Bekleidungsteile entsprechen der EN 469 und der ÖBFV Richtlinie ÖBFV RL KS 03, welche über die EN 469 hinausgehende spezielle Anforderungen hinsichtlich technischer bzw. konfektionstechnischer Leistungsdaten festlegt. Die Bekleidungskombination nach ÖBFV setzt sich grundsätzlich aus einer Schutzjacke und einer Einsatzhose bzw. -overall zusammen. Die textile Schutzjacke muss dabei beim Wärmedurchgang, bei der Wasserdichte und beim Wasserdampfdurchgang den Level 2 nach EN 469 erfüllen. Die gefütterte Einsatzhose bzw. -overall muss mindestens Level 1 bei  Wärmedurchgang und Wasserdichte erfüllen. Beim Wasserdampfdurchgang ist generell Leistungsstufe 2 gefordert. Der Einsatzbluse kommt im Sinne der ÖBFV Richtlinie keine Schutzfunktion zu, sie dient lediglich als ergänzendes Kleidungsstück.

Ausführung Bluse (einlagig - kein Futter)

Zertifiziert nach EN 533:1997 und EN ISO 15025:2002. Der Rücken der Bluse ist mit einer Golffalte ausgestattet, wodurch gute Bewegungsfreiheit ermöglicht wird. Der Sattel ist doppellagig ausgeführt. Auf der Vorderseite sind zwei aufgesetzte Taschen mit Patte. Sämtliche Abschlüsse sind als Klettverschluss ausgeführt. Ein 5 cm breiter, silberner Reflexstreifen ist sowohl auf der Brust und auf dem Rücken, als auch an den Ärmeln umlaufend aufgebracht. Sämtliche Zwirne und verwendete Klettverschlüsse sind in flammhemmender Qualität.

 

Ausführung Hose

Zertifiziert nach EN 469:2005. Die Hose verfügt über zwei aufgesetzte Taschen und zwei Schenkeltaschen. An beiden Hosenbeinen ist ein 5 cm breiter silber reflektierender Streifen aufgebracht. Sämtliche Zwirne als auch verwendete Klettverschlüsse sind in flammhemmender Qualität.

 

Overall zu Einsatzanzug

Zertifiziert nach EN 469:2005. Der Rücken des Blusenteils ist mit einer Golffalte ausgestattet, wodurch gute Bewegungsfreiheit ermöglicht wird. Der Sattel ist doppellagig ausgeführt. Auf der Vorderseite sind zwei aufgesetzte Taschen mit Patte. Sämtliche Abschlüsse sind als Klettverschluss ausgeführt. Die Hose verfügt über zwei aufgesteppte Patten mit Schenkeltaschen. 5 cm breite, silber reflektierende Streifen sind an den Hosenbeinen und an den Ärmeln umlaufend, sowie auf Brust und Rücken quer aufgenäht. Sämtliche Zwirne als auch verwendeten Klettverschlüsse sind in flammhemmender Qualität.

Einsatzbekleidung Oberösterreich

Zertifiziert nach der Oö. Feuerwehr-Dienstbekleidungsordnung Teil 1 Bekleidung im Einsatzdienst (März 2015, 1. Ausgabe). Die Einsatzbekleidung für Oberösterreich ist in dunkelblau mit umfangreicher gelb-silber-gelber Reflexbestreifung ausgeführt. Neu ist der moderne Schnitt der Einsatzjacke, die nun über dem Hosenbund getragen wird. Die beidseitigen Haltelaschen, die Abdeckleiste, der durchgehende Reißverschluss oder der Ärmelabschluss mit Gummizug sind weitere Details der Einsatzjacke. Jacke und Hose sind nur in Kombination als Einsatzbekleidung zulässig.

Ausführung Jacke

  • Die Jacke ist zertifiziert gemäß EN 15614 und dient als Schutzkleidung für die technische Hilfeleistung und zur Waldbrandbekämpfung. Sie ist nicht zur Brandbekämpfung im Innenbereich von Gebäuden vorgesehen.
  • Einlagiges Material aus Mischgewebe mit 35 % Aramid und 65 % Viskose FR, spinndüsengefärbt.
  • Frontreißverschluss bis zur Kragenoberkante, mit Patte abgedeckt.
  • Gute Bewegungsfreiheit im Rücken durch zwei Golffalten und durch eine ergonomische Ärmelkonstruktion.
  • Individuelle Weitenanpassung am Ärmelabschluss durch ein Gummibündchen und eine Klettverstelllasche.
  • Standardmäßig mit beidseitig angebrachten Brusttaschen. Links als Funkgerätetasche ausgeführt, mit Anfasslasche und mit Klettlasche für Dienstgradschlaufe. Rechts mit Balg und Patte, mit Anfasslasche.
  • Auf der rechten Brust mit Schriftzug FEUERWEHR in 15 mm hohen silber reflektierenden Großbuchstaben und Wappen des OÖLFV.
  • 15 x 2,5 cm großer Klettteil zur Befestigung eines Namenstreifens.
  • Beidseitig mit Haltelasche für Handmikrofon.
  • Rumpf, Unter- und Oberarm mit umlaufendem 7,5 cm gelb/silber/gelb reflektierenden Streifen.
  • Über den Brusttaschen und am Rücken „V“-förmig angebrachte 5 cm gelb/silber/gelbe reflektierende Streifen.

Ausführung Hose

  • Die Einsatzhose ist zertifiziert nach EN 469:2005 (Xf1 Xr1 Y2 und Z2).
  • Zweilagiges Material aus Mischgewebe mit 65 % Viskose FR und 35 %.
  • Aramid, spinndüsengefärbt und Futter aus 35 % Aramid und 65 % Viskose laminiert mit einer atmungsaktiven, wind- und wasserundurchlässigen Membrane.
  • Hose mit zwei aufgesetzten Taschen und zwei Schenkeltaschen.
  • 15 x 2,5 cm großer Klettteil zur Befestigung eines Namenstreifens auf der linken Seitentaschenpatte.
  • Sämtliche Zwirne und Klettverschlüsse sind in flammhemmender Qualität.
  • An den Hosenbeinen mit umlaufendem 7,5 cm gelb/silber/gelben reflektierenden Streifen; an der Aussenseite mit einem senkrechten 5 cm silbernen Reflexstreifen.

 

Einsatzbekleidung Tirol

Gemäß „Richtlinie Schutz-Einsatzbekleidung Tirol NEU 2011“ des Landesfeuerwehrverbandes Tirol. Die Einsatzbekleidung Tirol besteht aus einer Einsatzjacke und einer Einsatzhose nach EN 15614. Die stoffgefütterte Einsatzhose muss darüber hinausgehend auch der EN 469 und hinsichtlich der materialtechnischen Anforderungen und der Körpermaßtabelle der Richtlinie des ÖBFV entsprechen. Als Farbe des Außengewebes ist ausschließlich sandgelb zulässig und bei der Bestreifung ist zum größten Teil eine Triplebestreifung (gelb/silber/gelb) vorgegeben. Material aus einem Mischgewebe aus 35 % Aramid und 65 % Viskose (310 g/m2).

Ausführung Bluse (einlagig)

  • Geprüft nach EN 15614:2007 und Richtlinie Tirol
  • Umlegekragen
  • Frontreißverschluss bis zur Kragenoberkante, mit Patte abgedeckt
  • Gute Bewegungsfreiheit im Rücken durch zwei Golffalten und durch eine ergonomische Ärmelkonstruktion
  • Individuelle Weitenanpassung am Ärmelabschluss
  • Fixierung der Einsatzjacke mit der Einsatzhose mittels Verbindungs-Reißverschluss
  • Mit zwei aufgesetzten Brusttaschen, links mit Funkgerätetasche und fix angenähter Lasche (mit Ring für Atemschutzkarte)
  • Dienstgradspange auf der Patte
  • Oberhalb der Funkgerätetasche: 15 cm Klettflausch für Namenstreifen
  • In Schulterhöhe eine Lasche zur Fixierung des Faustmikrophons
  • Mit einem 7,5 cm breiten gelb/silber/gelb reflektierenden Streifen am Jackensaum, am Ärmelsaum und am Oberarm umlaufend, am Rücken zweimal vertikal und in Brusthöhe horizontal aufgenäht

Ausführung Einsatzhose (mit Stofffutter)

  • Geprüft nach EN 469 (Schutzstufe Xf1, Xr1, Y1 und Z2) und EN 15614 und Richtlinie Tirol
  • Bundhose mit Gürtelschlaufen
  • Hosenschlitz mit Reißverschluss, mit Knopf zu schließen
  • Gute Bewegungsfreiheit durch ergonomische Hosenkonstruktion
  • Verstärkung mit Abriebschutz aus silkoncarbon beschichtetem Paraarmidgewebe im Kniebereich
  • Kniepolster aus nicht wassersaugendem Material fix angenäht
  • Hosensaum innen mittels Knopflochgummi enger zu stellen
  • Fixierung der Einsatzjacke mit der Einsatzhose mittels Verbindungs-Reißverschluss
  • Zwei Seitentaschen, mit verdecktem Reißverschluss zu schließen
  • Zwei aufgesetzte Schenkelbalgtaschen, mit Patte abgedeckt, auf der linken Seitentaschenpatte mit 15 x 2,5 cm Klettflausch für Namenstreifen rechts hinten mit aufgesetzter Gesäßtasche mit Patte abgedeckt
  • Bestreifung mit 7,5 cm breitem gelb/silber/gelb reflektierenden Streifen an beiden Hosenbeinen umlaufend; an der Seitennaht mit 5 cm breitem silber reflektierenden, vertikal angebrachten Streifen

Einsatzbekleidung Salzburg

Gemäß „Richtlinie Feuerwehrbekleidung“ des Landesfeuerwehrverbandes Salzburg Org.Nr.: 1.02.02 Ausgabe 01/2011. Die Einsatzbekleidung Salzburg besteht aus einer Einsatzhose oder Einsatzoverall mit Stofffutter oder Nässeschutzfutter nach EN 469 bzw. nach Richtlinie des ÖBFV und erforderlichenfalls einer Einsatzbluse. Die Farbe des Außengewebes ist sandgelb und die Bestreifung ist in Triplebestreifung (gelb-silber-gelb) ausgeführt.

Ausführung Bluse (einlagig)

Material und Ausführung weitestgehend ident mit der Einsatzbluse ÖBFV. Reflexbestreifung: gelb/silber/gelb, 5 cm breit, an Brust und Rücken quer und Ärmeln umlaufend.

Ausführung Hose (mit Stofffutter)

Zertifiziert nach EN 469:2005 (Schutzstufe Xf1 Xr1 Y1 und Z2). Material und Ausführung weitestgehend ident mit Einsatzhose ÖBFV. Reflexbestreifung: gelb/silber/gelb, 5 cm breit, an beiden Hosenbeinen umlaufend und auf der Außenseite senkrecht. Hose optional auch mit Nässeschutz erhältlich.

Einsatzbekleidung Steiermark

Gemäß „Bekleidungsricht­­linie Einsatz- und Schutzbekleidung“ des Landesfeuer­wehr­­verbandes Steiermark RL .3.5-152-2010. Die Einsatzbekleidung Steiermark in Farbe grün oder blau besteht aus einer Einsatzbluse und einer Einsatzhose bzw. Overall nach EN 469 bzw. nach Richtlinie des ÖBFV wobei bei der Bestreifung silberne und gelb reflektierende Streifen mit 5 cm Breite vorgesehen sind. Kombinationskleidungsstücke (Zwiebelschalensystem) bieten wir aus sicherheitsrelevanten Überlegungen im Sinne unserer Kunden nicht an.

Ausführung Bluse (einlagig)

Material und Ausführung weitestgehend ident mit Einsatzbluse ÖBFV.

Ausführung Hose (mit Stofffutter)

Zertifiziert nach EN 469:2005 (Schutzstufe Xf1 Xr1 Y1 und Z2). Material und Ausführung weitestgehend ident mit Einsatzhose ÖBFV.

Einsatzoverall mit stoffgefüttertem Hosenteil

Zertifiziert nach EN 469:2005 (Hosenteil: Schutzstufe Xf1 Xr1 Y1 und Z2). Material und Ausführung weitgehend ident mit Bluse und Hose Steiermark, jedoch als einteiliger Overall konfektioniert.

Bestelldaten zu Einsatzbekleidung Österreich

zur Anfrageliste
Übersicht