Neues HLF20 im Einsatz bei der nördlichsten Feuerwehr Deutschlands

Großbrände, Munitionsfunde, technische Hilfeleistungen und Personensuchen: Das Aufgabenfeld für die Feuerwehr List auf der deutschen Insel Sylt ist ein äußert breites. Mit dem neuen Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) 20 von Rosenbauer ist man bestens für diese Herausforderungen gerüstet.

Knapp 1500 Einwohner zählt List auf Sylt, die nördlichste Gemeinde Deutschlands. Wanderdünen, Salzwiesen und das Wattenmeer prägen die einzigartige Umgebung auf der vor allem für den Kurtourismus bekannten Insel in der Nordsee. Die besondere geographische Lage stellt auch die Feuerwehrfahrzeuge vor besondere Herausforderungen. Das Klima und die salzhaltige Luft beanspruchen das Material mehr als in anderen Regionen. Umso wichtiger ist es deshalb, dass bei den Fahrzeugen von Rosenbauer hochqualitative Materialien verwendet werden, die noch dazu genauestens verarbeitet werden.                           

Umfangreiche Ausstattung

Doch nicht nur das Klima selbst ist eine Herausforderung für Mensch und Material, auch die verschiedenen Einsätze, die die Feuerwehr von List auf Sylt zu bewältigen hat. Im vergangenen Jahr wurde sie 49 Mal alarmiert, unter anderem zu zwei Großbränden. Aber auch bei Munitionsfunden wurde die Feuerwehr gerufen, daneben gab es noch zahlreiche technische Hilfeleistungen, Personensuchen und kleinere Brandeinsätze zu bewältigen.  

Die umfangreiche Ausstattung des neuen, auf einem MAN-Fahrgestell aufgebauten HLF20 spielt eine maßgebliche Rolle, um für diese verschiedenen Einsätze bestmöglich gerüstet zu sein. Für den Löschangriff bei Bränden kann man auf den 2000 Liter fassenden Wassertank zurückgreifen, dazu ist das Fahrzeug auch mit einem 180 Liter fassenden Schaummitteltank ausgestattet. In den bestens sortierten Geräteräumen findet sich Platz für zusätzliche Schläuche, aber auch für die bei technischen Einsätzen benötigten Ausrüstungsgegenstände. Der ausfahrbare LED-Lichtmast sorgt für optimale Ausleuchtung bei nächtlichen Alarmierungen.

Bestens durchdachtes Konzept

Bevor man sich für die Anschaffung des Fahrzeugs entschieden hat, konnte man das HLF20 auf Herz und Nieren testen. „Es hat uns von Anfang an durchwegs überzeugt. Und zwar nicht nur uns, sondern auch die Gemeindevertreter, die ja über die Anschaffung entscheiden“, sagt Matthias Stahl von der Feuerwehr List auf Sylt. Dabei war nicht nur die Ausstattung, sondern vor allem die hervorragende Verarbeitungsqualität ein entscheidendes Argument. „Das gesamte Fahrzeugkonzept ist sehr gut durchdacht“, zeigt sich Matthias Stahl begeistert. Auch die Sicherheit und der Bedienkomfort ist beim neuen HLF 20 selbstverständlich auf einem äußerst hohen Niveau. „Man fühlt sich einfach sicher und wohl auf den Fahrten zu Einsätzen oder zum Übungsdienst“, schildert der Wehrführer der Feuerwehr List.

Die ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen Rosenbauer und der Feuerwehr List während des Beschaffungsprozesses und die sehr positiven Erfahrungen seit der Indienststellung des neuen HLF20 haben die Verantwortlichen der Feuerwehr List dazu bewogen, sich auch bei der Anschaffung eines weiteren neuen Fahrzeugs für Rosenbauer zu entscheiden. Schon im Frühjahr soll das neue Tanklöschfahrzeug (TLF) 4000 auf der Insel Sylt ankommen. Und wird die Einsatz- und Schlagkraft der Feuerwehr List noch einmal um ein Vielfaches erhöhen.