Der PANTHER streckt die Tatze aus

Hohe Reichweite, großer Bewegungsbereich, überragende Löschleistung: Der Löscharm STINGER macht aus dem PANTHER ein noch vielseitiger und effizienter einsetzbares Flughafenlöschfahrzeug. Das war für die Verantwortlichen des Flughafens Senai in Malaysia eines der entscheidenden Argumente, sich für das Flaggschiff der Rosenbauer Flotte zu entscheiden.
 

Am Flughafen Senai im Westen Malaysias werden nicht nur über drei Millionen Passagiere jedes Jahr abgefertigt, er ist auch einer der größten Frachtenflughäfen in der Region. Die Flughafenfeuerwehr sorgt für die Sicherheit auf dem weitläufigen Gelände – sowohl für Passagiere als auch für die zahlreichen Angestellten. Die bisher eingesetzten Schaumlöschfahrzeuge bekommen jetzt Unterstützung in Form eines PANTHER.
 

Neben seinen generellen Fähigkeiten in punkto Fahr- und Löschleistung begeisterte vor allem der Löscharm STINGER die Verantwortlichen der Flughafenfeuerwehr. Denn durch dessen Einsatz erwartet man sich effizienteres und schnelleres Löschen, weniger Verbrauch von Löschmittel und vor allem mehr Sicherheit für die Feuerwehrkräfte, Passagiere und Angestellte.


Überragende Löschleistung

Für die überragende Löschleistung sorgt der RM 65 Werfer, der sich am Ende des Löscharms befindet. In Ablageposition beträgt die Leistung 6.000 l/min und die Wurfweite beeindruckende 90 Meter. Ist der STINGER voll ausgefahren können noch immer 3.800 l/min ausgebracht werden, die maximale Wurfweite verringert sich nur minimal auf 85 Meter.
 

In Kombination mit der richtigen Positionierung kann die Löschleistung punktgenau dort eingesetzt werden, wo sie auch benötigt wird. Der Rotationsbereich des STINGER beträgt insgesamt 60° (je 30° links und rechts). Auf Tastendruck können drei zuvor eingestellte Positionen schnell und automatisch angefahren werden, ebenso wie der Löscharm automatisch wieder in die Ausgangsposition zurückgebracht werden kann. Gesteuert wird der STINGER über einen intuitiv zu bedienenden Joystick von der sicheren Kabine aus.
 

Der Stinger ist mit einer Durchstichlanze (Piercing Tool) ausgestattet, diese hat einen eigenen Antrieb und Abschussmechanismus und wird hydraulisch positioniert und vorgetrieben. Dadurch ist eine exakte Positionierung in jedem Winkel möglich, der gesamte vertikale Drehbereich beträgt insgesamt 180°.
 

Aufgrund des hohen Luftfrachtverkehrs in Senai Airport besteht eine erhöhte Gefahr von Feuer im Frachtbereich des Flugzeuges, bisher mussten die Frachtcontainer aus dem Flugzeug ausgeladen werden, erst dann konnte man mit der Feuerbekämpfung beginnen.

Aufgrund des flexiblen Drehbereiches der Durchstichlanze kann jetzt direkt eine präzises Ansetzen der Durchstichlanze mithilfe eines Andocksensors erfolgen, die Piercingspritze sticht mit Leichtigkeit auch durch Verbundwerkstoffe, welche bei den neuesten Flugzeugtypen verwendet werden, die Löschleistung beträgt dabei 1.000 l/min.
 

„Mit dem PANTHER hat man die Möglichkeit, den Löscharm viel näher am Brandherd zu positionieren. Das sorgt für mehr Sicherheit, schnelleres Löschen und ein schnelleres Evakuieren von Passagieren, falls nötig“, zeigt man sich am Flughafen Senai begeistert vom neuen PANTHER samt Löscharm STINGER.