Wussten Sie, dass...
...ein POLY ATV SL100 von Rosenbauer am Kulm im Einsatz war?

20.000 begeisterte Zuschauer ließen es sich auch heuer nicht nehmen, das Skiflug-Spektakel am Kulm im steirischen Bad Mitterndorf zu verfolgen. Zwei Dutzend Feuerwehren mit insgesamt etwa 500 Mann waren für die Brandsicherheitswache zuständig. Im beengten und durch den Schnee teilweise unwegsamen Stadiongelände kam heuer erstmals ein POLY ATV SL100 von Rosenbauer zum Einsatz.

Kulm ist Kult

Seit 65 Jahren fliegen die weltbesten Skispringer von der legendären Flugschanze am Kulm im steirischen Bad Mitterndorf. Im Sommer 2015 wurde die Flugschanze verlängert und gehört nun zu den größten Skiflugschanzen der Welt.

 

Von 9. bis 10. Jänner 2015 hieß es nach dem Umbau wieder "Schanze frei". Insgesamt 20.000 begeisterte Zuschauer jubelten den Sportlern zu und verwandelten den Zuschauerraum in einen Hexenkessel. Mit dabei waren auch zwei Dutzend Freiwillige Feuerwehren mit insgesamt rund 500 Feuerwehrleuten. Deren Einsatzspektrum am Kulm war groß. Neben administrativen Aufgaben sorgten die Feuerwehrleute für den Brandschutz und somit für die Sicherheit der Besucher. Für die Brandsicherheitswache waren mehrere Löschtrupps zu Fuß im Einsatz, verstärkt wurden diese durch ein Quad mit mobiler Löscheinrichtung von Rosenbauer.

Wendig. Ausdauernd. Effizient.

Das POLY ATV SL100 überzeugt durch seine hohe Mobilität, den großen Aktionsradius, die lange Einsatzdauer sowie die höchst effiziente CAFS-Löschtechnik. Für Einsätze wie jenem am Kulm ist es deshalb bestens geeignet. Enge Gassen oder unwegsames Gelände stellen kein Problem für das kleine Kraftpaket dar. Der 4-Takt-Benzinmotor mit 800 cm³ Hubraum sorgt in Kombination mit dem zuschaltbaren Allrad-Antrieb dafür, dass genügend Vortrieb und Traktion gegeben sind. Gerade auch beim Einsatz am Kulm, wo man durch enge Gassen zwischen den Zuschauer-Bereichen und auf schneebedeckten Wegen unterwegs war, hat sich das POLY ATV SL100 bestens bewährt.

Ausgestattet mit modernster CAFS-Löschtechnik

Auf dem All Terrain Vehicle (ATV) ist höchst effiziente CAFS-Löschtechnik verbaut. Mit dem 100 l Wassertank ist man bestens gerüstet für die Bekämpfung von Entstehungs- und kleineren Bränden sowie natürlich auch für den präventiven Brandschutz. Der CAF-Schaum sorgt für einen schnellen Löscherfolg und ausgezeichnete Rückbrandsicherheit.

 

40 m formstabiler, knickfreier und sehr leichter FORMTEX-Spezialtextilschlauch sind auf der Schlauchhaspel, die am Heck des ATV angebracht ist, aufgerollt. Dieser garantiert hohe Mobilität während des Löschangriffs. In Kombination mit den eindrucksvollen Wurfweiten des CAFS-Systems (bis zu 16 m weit und 10 m hoch) kann so ein möglichst großer und sicherer Aktionsradius für die Einsatzkräfte geschaffen werden.

 

Das CAFS-System ist außerdem äußerst benutzerfreundlich und kann in sehr kurzer Zeit aktiviert werden - selbst ohne entsprechende Vorkenntnisse.

 

Das POLY ATV SL100 meistert nicht nur Einsätze wie jenen am Kulm mit Bravour, es spielt seine Vorzüge auch im alltäglichen Feuerwehreinsatz oder im stationären Einsatz für öffentliche oder gewerbliche Areale aus. Neben der 4x4-Variante gibt es auch eine etwas größere Version auf drei Achsen.