Geballte Löschkraft für südkoreanischen Petrochemie-Riesen

 

Der Standort der SK Innovation Ulsan Complex im südkoreanischen Ulsan ist alleine von der Größe her beeindruckend. Das Areal ist mit über 800 ha so riesig, dass es dort sechs (!) Feuerwehrstationen mit jeweils zwei Löschfahrzeugen gibt. Auf der Suche nach einem multifunktionalen und dennoch kompakten Löschfahrzeug, das den Ansprüchen eines Chemiebetriebes gerecht wird, ist man bei Rosenbauer fündig geworden. Das Universallöschfahrzeug ULF 7.600/250 ist für den Einsatz in diesem gigantischen Industriebetrieb regelrecht prädestiniert. Beeindruckend sind vor allem die Leistungskennzahlen der Schaumlöschsysteme. Sowohl ein extrem leistungsstarkes HYDROMATIC als auch ein DIGIMATIC Schaummittelzumischsystem sind verbaut worden. Dazu kommt mit der N100 (Leistung: 10.000 l/min) auch die stärkste Löschanlage von Rosenbauer zum Einsatz.

Außergewöhnliche Einsätze erfordern leistungsstarke Zumischsysteme

Im Werk in Ulsan werden hauptsächlich Erdölprodukte (Treibstoffe), Chemikalien und Schmierstoffe hergestellt und verarbeitet. Die komplexen möglichen Anwendungsfälle sind der Hauptgrund, warum beim neuen Löschfahrzeug vor allem auf die Schaumlöschsysteme großer Wert gelegt wurde. Je nach Einssatzszenario, Brandherd und -ursache, kann man bei Bedarf mit verschiedenen Schaummitteln und unterschiedlichen Schaummittelkonsistenzen löschen.
Die beiden 7.000 l und 600 l großen Schaummitteltanks sorgen dafür, dass auch bei länger andauernden Einsätzen genügend Löschschaum produziert wird. Mit dem HYDROMATIC Zumischsystem können bis zu 700 l Schaum pro Minute ausgebracht werden. Die Zumischrate ist dabei von 0 bis 7 % an jedem einzelnen Abgang sowie am Dachwerfer stufenlos regelbar.
Neben dem HYDROMATIC System kommt auch eine DIGIMATIC Anlage zur Verwendung (bietet eine stufenlose Zumischratenverstellung von 0,1 bis 6 %). In Verbindung mit der CONTI CAFS WR 60 können bis zu 7.000 l CAFS Schaum pro Minute erzeugt werden. Vor allem bei Löscheinsätzen in großen Industriebetrieben kann CAFS mit erhöhten Wurfweiten und hervorragender Schaumqualität punkten. CAFS ermöglicht auch, angrenzende Gebäude mit trockenem Schaum vor der Ausbreitung der Flammen zu schützen. Eine weitere Besonderheit bei dem für SK Innovation Ulsan Complex entwickelten Sonderlöschfahrzeug ist der bewusste Entfall des Wassertanks, um möglichst viel Schaummittel am Fahrzeug am Einsatzort zur Verfügung zu haben. Die Wasserversorgung wird mittels des gut ausgebauten Hydrantennetzes hergestellt.

Zusätzliche Ausstattung

Das ULF 7.600/250 ist auch mit einem RM60 Dachwerfer ausgerüstet, der mit einer maximalen Leistung von 7.000 l/min glänzt. Dieser kann auch CAFS-Schaum ausbringen. Mehrere Schnellangriffseinrichtungen (z.B. 60 m Schlauchhaspel, Pulverhaspel,…) und eine Pulverlöschanlage samt 250 kg Pulvertank sind ebenso im Fahrzeug integriert. Für die perfekte Ausleuchtung bei Einsätzen in der Dunkelheit sorgt der FLEXILIGHT LED Lichtmast und die LED-Beleuchtung des Fahrzeugumfelds und der Geräteräume. Aufgebaut ist dieses einzigartige Industrielöschfahrzeug auf einem Mercedes-Benz Actros Chassis. Der V6-Dieselmotor bringt eine Leistung von 476 PS und sorgt für die notwendige Power.