BF Frankfurt erhält 3.600sten AT

Die Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main freut sich über insgesamt 19 neue Hilfeleistungslöschfahrzeuge von Rosenbauer. Darunter befindet sich der insgesamt 3.600ste ausgelieferte AT. Die konsequente Optimierung der AT-Baureihe erleichtert den Feuerwehren die Einsatztätigkeit entscheidend. Mittlerweile gehört der AT zu den meist verkauften kommunalen Feuerwehrfahrzeugen in Europa.

Technische Besonderheiten für mehr Flexibilität

Bei den neuen Frankfurter Haupteinsatzfahrzeugen handelt es sich um baugleiche HLF 20, aufgebaut auf 15-t-Chassis von MAN. Die Hauptkomponenten der Löschtechnik sind eine N35-Feuerlöschpumpe und ein DIGIMATIC Druckzumischsystem.
Eine Besonderheit der Frankfurter Fahrzeuge ist der Einbau von zwei zusammengeschlossenen Schaummitteltanks mit je 100 l Fassungsvermögen, die von der Feuerwehr je nach Bedarf getrennt und mit unterschiedlichen Schaummitteln befüllt werden können. Die DIGIMATIC wurde erstmalig neben den Schaumtanks im Heck, und nicht wie sonst üblich in einem der hinteren Geräteräume verbaut, um Platz für zusätzliche Beladung zu schaffen.
Ein modernes, auf Sicherheit ausgerichtetes Lichtkonzept, spezielle Aufbaukomponenten , wie zum Beispiel mechanische Absenkvorrichtungen, und Halterungen COMFORT erhöhen die Sicherheit im Einsatz und die intuitive Bedienung.
Verbessertes Platzangebot für die Mannschaft, größerer Geräteraum mit flexiblem Ausbau, innovative LED-Beleuchtungstechnik, Spitzenleistungen beim Löschen: Mit ihren neuen Rosenbauer Löschfahrzeugen, die sämtliche Vorzüge der AT Baureihe in bestes Licht rücken, ist die BF Frankfurt für zukünftige Einsätze perfekt gerüstet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Datenblatt.

Jubiläumsübergabe schafft Vorfreude

Bis Ende des Jahres werden 19 neue Rosenbauer Hilfeleistungslöschfahrzeuge an die Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main übergeben. Die Fahrzeuge sind Teil eines Ersatz-Beschaffungsprogrammes: Bis Ende 2013 soll die komplette Flotte der Frankfurter Feuerwehr auf Rosenbauer AT umgestellt werden. Der 3.600ste AT wurde von Klaus Tonhäuser, Geschäftsführer der Rosenbauer Deutschland GmbH an Prof. Reinhard Ries, Direktor der Branddirektion der BF Frankfurt, übergeben.
Die BF Frankfurt zählt zu den größten und modernsten Feuerwehren Deutschlands. Die 1.000 Mitarbeiter stellen hohe Ansprüche an ihre Einsatzfahrzeuge. Entsprechend innovativ und maßgeschneidert sind die neuen HLF, die zukünftig das Rückgrat der Einsatzflotte bilden werden.