1. Dezember 2013

Erste Metz Serien XS-F Gelenkleiter

Feuerwehr Borken, Deutschland erhält L32A-XS-F

L32A-XS-F Feuerwehr Borken unter Torbogen
L32A-XS-F Feuerwehr Borken

Im Juni 2013 wurde die neue Drehleiter Generation von Metz der Öffentlichkeit vorgestellt. Die XS-Gelenkleitern bieten einen nie gekannten Aktionsradius in besonders engen Einsatzbedingungen. Der 450 kg Korb kann direkt vor dem Fahrerhaus abgesetzt werden. Die XS-F toppt dies noch mit der Kombination einer ultraflachen Gesamthöhe der Drehleiter von unter 3 m.
Das Geheimnis der ultraflachen Bauweise liegt in dem neu entwickelten flachen Unterbau aus hochfesten Materialien in einer selbsttragenden Bauweise. Die „F“-Version (flach oder flat) kann nicht nur mit der XS kombiniert werden. Sie ist ebenfalls bei den Baureihen L27, L32, und L39 anwendbar.

Erste Serien XS-F nach Borken ausgeliefert

Am 22. Oktober 2013 wurde die erste Serien XS-F an die Feuerwehr Borken, Deutschland übergeben. Borken liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen im Regierungsbezirk Münster. Die Stadt mit 41.500 Einwohnern hat einige neuralgische Durchfahrten, die nur von der XF gemeistert werden können.
Kaum war die Einweisung in Karlsruhe zu Ende, zog es die Kameraden recht schnell nach Hause. Man wollte gleich noch zum Wasserschloss Gemen mit seinem historischen Torbogen fahren, um zu sehen, ob die XS-F auch wirklich durch die Engstelle passt. Die Spannung war groß, umso mehr dann auch die Erleichterung als der Ausruf erschallte „Sie passt“. 

Maßgeschneidert für Borken

Die L32A-XS-F für Borken wurde auf Mercedes-Benz Econic 1829 aufgebaut, wodurch die Minimalhöhe zusammen mit der „F“ Bauweise ermöglicht wurde. Das Chassis erlaubt ein zulässiges Gesamtgewicht von 18 t und hat eine Leistung von 286 PS.
Der Rettungskorb hat eine Kapazität von 450 kg und kann vier Personen aufnehmen. Er hat drei Einstiege vorn und einen nach hinten zum Übersteigen in den Leitersatz. Hiermit können auch adipöse Patienten bis 250 kg aufgenommen werden.
Damit immer gleich Wasser zum Löschen zur Verfügung steht, ist ein festverbauter Werfer mit einer durchgehenden Verschlauchung installiert. Die Besonderheit ist, dass der Monitor abgenommen werden kann, falls weitere Gewichtspotentiale notwendig sein sollten.
Für die Stromversorgung sorgt der RS 14 SUPER SILENT Stromerzeuger mit 14 kVA Leistung. Blitzer im Kühlergrill und im Korbboden, eine Rückfahrkamera und in die Lafettenverkleidung integrierte LED-Warnleuchten sind als elektrische Zusatzausstattung eingebaut.
Dem Maschinisten stehen mehrere elektronische Hilfen zur Seite:

  • Target-Memory System zum mehrmaligen Anfahren von definierten Punkten
  • Vertikal-Rettungs-Funktion um z.B. Personen aus Schächten zu bergen
  • Automatische Rückholfunktion
  • Automatische Ablage des Leitersatzes, sowohl vor dem Fahrerhaus zum einfacheren Einstieg, als auch in die Leiterablage für die Fahrstellung

 

Weitere Informationen über die L32A-XS-F der Feuerwehr Borken