FIRE FLEX

Schutzbekleidung 

Professioneller Schutz. Perfekte Passform.

Schutzanzug zertifiziert nach EN 469, EN 1149-5, EN 61482-2, EN 343 und EN 14360.

Nur wer sich zu 100 % auf sein Material verlassen kann, schafft es in der Gefahrensituation einen kühlen Kopf zu bewahren und richtig zu handeln. Die Mission ist klar: ein Feuerwehranzug muss sitzen wie eine zweite Haut und dabei umfassenden Schutz bieten wie eine Rüstung. FIRE FLEX Feuerwehrjacke und Feuerwehrhose sind zertifiziert nach EN 469:2005 + A1:2006, EN 1149-5:2018 (Antistatiktest), EN 61482-2:2018 (Störlichtbogentest), EN 343:2003 + A1:2007 (Schutzkleidung gegen Regen) und EN 14360:2004 (Regentest). Mit dem FIRE FLEX entscheiden Sie sich für den durchdachtesten Schutzanzug am Markt.

Überzeugt durch

  • Ergonomische Schnittführung
  • Perfekte Passform
  • Tausendfach bewährte Materialien
  • Innovative und durchdachte Features
  • Intuitive Handhabung

Der FIRE FLEX besticht durch ergonomische Schnittführung, optimierten Tragekomfort, durchdachte Features und modernes Design. FIRE FLEX ist in verschiedenen Farben mit folgenden Oberstoffen erhältlich:

  • NOMEX® NXT in schwarzblau/rot
  • NOMEX® NXT in schwarzblau/gold
  • X55 mit PBI in gold/braun

Schutz nach Maß von Rosenbauer

3-fach Schutz ohne Kompromisse

Wenn ein neuer Schutzanzug konzipiert wird, stehen in erster Linie die drei größten Gefahren eines Extremeinsatzes im Fokus: Wärmedurchgang, Wasserdichte und Wasserdampfdurchgangswiderstand. In diesen drei Bereichen wird die höchste Schutzstufe in allen Kategorien erfüllt.

 

High-Tech aus dem Hause Rosenbauer

Seit jeher bieten Rosenbauer Schutzanzüge optimale Viren- und Bakteriendichtheit. Dieses Feature zum Schutz der Einsatzkraft ist für Rosenbauer nicht nur eine Selbstverständlichkeit, sondern auch ein wesentlicher Marktvorsprung.

 

Bester Tragekomfort durch Ergocut

Die Perfektion der Schnittführung hat einen Namen: Ergocut. Diese exakte und feine Abstimmung in der Passform bietet das Maximum an Tragekomfort. Den bequemen Schnitt sieht Rosenbauer keinesfalls als optionales Extra. Am Ende entscheiden Passform und Komfort über das „Mehr“ an Bewegungsfreiheit der Einsatzkraft und sind somit essentielle Sicherheitsaspekte. Sollten die fein abgestimmten Standardgrößen nicht für den Kunden passen, kann bei Bedarf auch eine körperangepasste Größe konfektioniert werden.

 

Wer auf Funktionalität setzt, darf auf modernes und sportliches Schnittdesign nicht verzichten. Der FIRE FLEX Schutzanzug ist ein maximal atmungsaktiver Allrounder aus innovativen Materialien, der keine Wünsche offen lässt.

Dem Komfort verschrieben. Der Sicherheit verpflichtet.

Flexibel

Bestmöglichen Schutz zu kombinieren mit optimalem Tragekomfort ist eine der größten Herausforderungen. Der FIRE FLEX bietet nicht nur einen modernen, sportlichen Look, sondern schafft Bewegungsfreiheit ohne Einschränkungen in allen Situationen des Feuerwehralltags. Verbesserte Ärmelschnitte und eine spezielle Schulter-Armkonstruktion gewähren enorme Mobilität. Auch der Kragen wurde an die natürliche Kopfhaltung angepasst und sitzt bei längeren Einsätzen optimal ohne einzuengen. Die Reflexstreifen bieten durch eine neue Aufbringtechnik höchste Bewegungsfreiheit, verbunden mit hoher Atmungsaktivität.

 

Innovativ

Alle Tätigkeiten und Handgriffe, die die Einsatzkraft vor Ort ausübt, müssen möglichst intuitiv erfolgen. Dies unterstützt der FIRE FLEX durch ergonomisch angeordnete Features. Gepolsterte Griffstücke bei den Patten der Taschen und der Reißverschluss-Leiste erleichtern das sichere Fassen, vielseitige Taschen und Befestigungsvorrichtungen bieten unzählige Möglichkeiten am Einsatzort. Die eingesetzten segmentierten Streifen zur verbesserten Sichtbarkeit wurden überdacht und in ausgereiftes Gesamtkonzept integriert. Diese sind aufgepatcht statt aufgenäht und dadurch nicht nur flexibler, sondern auch atmungsaktiver.
 

Durch die fehlenden Nähte gibt es keine Scheuerbelastung auf dem Material. Robuste Saugsperren verhindern an allen kritischen Stellen das Eindringen von Nässe ins Innere des Schutzanzuges. Insbesondere beim Ärmelsaum und an der Frontleiste wird ein völlig neues, atmungsaktives 3-Lagen-Saugsperrenmaterial eingesetzt. Ein leichtgängiger Panik-Reißverschluss aus Kunststoff bleibt auch bei leichten Beschädigungen der Zähne voll funktionsfähig.

 

Ergonomisch

Im Ernstfall kommt es auch auf die Passform an. Mit dem FIRE FLEX ist es gelungen, einen ergonomischen Schutzanzug zu designen. Dieser muss Nässe, Kälte, Hitze, und Feuer trotzen – in Sachen Sicherheit gelten bei der Marke Rosenbauer seit jeher die höchsten Standards. Der FIRE FLEX schafft es allerdings durch den revolutionären Ergocut, das Höchstmaß an Agilität zu gewährleisten. Ein Gefühl wie eine zweite Haut, ohne Kompromisse bei der Sicherheit.
 

High-Performance Materialien

Es steht völlig außer Frage, dass für Produkte aus dem Hause Rosenbauer nur die besten Materialien zum Einsatz kommen. Das Geheimnis des FIRE FLEX liegt aber vor allem in der Zusammensetzung und dem Aufbau der Materialienschichten sowie im Gewebeverbund.
 

FIRE FLEX: belastbar, langlebig und modern

Die verwendeten Materialien garantieren Haltbarkeit und Langlebigkeit.
 

Die Obermaterialien zeichnen sich besonders durch extrem hohe mechanische Leistungseigenschaften aus. In Sachen Zugfestigkeit erzielt der Oberstoff X55 mit PBI eine achtfach höhere Leistung als die Norm EN 469 fordert. Bei der Weiterreißkraft werden die Mindestanforderungen sogar noch um ein Vielfaches übertroffen.
 

Alle zusätzlichen Ausrüstungsgegenstände wie Handschuhe, Helm und Stiefel sind perfekt auf den neuen FIRE FLEX abgestimmt.

 

PTFE Hochleistungs-Membrane

Der FIRE FLEX verfügt über einen innovativen Stoffaufbau. Die PTFE Membrane zeichnet sich durch höchste Atmungsaktivität bei enormer Hitzebeständigkeit und Wasserdichtheit aus. Dank des durchdachten Gewebeaufbaus in Verbindung mit der PTFE Membrane, wird die Feuchtigkeit vom Körper sehr schnell nach außen abtransportiert und es kommt zu keiner Stauhitze.
 

Mit dem spezifischen Stoffaufbau wird beim Ret-Test (Resistance to Evaporating Heat Transfer) ein Wasserdampfdurchgangswiderstandswert weit unter dem zulässigen Normwert in der höchsten Leistungsklasse erreicht.
 

Die PTFE-Membrane ist als viren- und bakteriendicht zertifiziert und schützt optimal bei Kontakt mit verletzten Personen.

 

Sicherheits-Thermofutter

Beim FIRE FLEX kommt ein isolierendes, aber dennoch atmungsaktives Sicherheits-Thermofutter zum Einsatz, das auch in Extremsituationen optimal vor Einwirkungen von außen schützt. Das Futter aus Melaminharz-Aramid-Fleece mit Steppabdeckung aus Aramid-Viskose-Mischgewebe erfüllt die hohen Materialanforderungen.

Verschiedene Farbdesigns

Tausendfach bewährte Materialien in völlig neuem, modernen Design.

 

NOMEX® NXT

Der FIRE FLEX Schutzanzug aus NOMEX® NXT ist sowohl optisch, als auch technisch eine ausgezeichnete Wahl. Diese Ausführung ist in zwei Farbkombinationen erhältlich: schwarzblau/rot und schwarzblau/gold. Er punktet außerdem durch eine hervorragende Waschoptik. Selbst nach vielen Wäschen behält die Schutzbekleidung Farbe und Form. Die spezielle Langzeitimprägnierung (bis zu 40 Wäschen ohne Nachimprägnierung) und die enorme Weiterreißfestigkeit des NXT Materials sorgen für eine besonders lange Lebensdauer.

 

X55 mit PBI

Der Schutzanzug ist auch in einer zweifarbigen Variante in der Materialausführung X55 mit PBI erhältlich. Gold und Braun schaffen Design-Kontraste und setzen Akzente. Das modische Design verleiht eine besonders wertige Anmutung. Der Schulter- und Ärmelbereich ist in kräftigem Braun abgesetzt. Auch in dieser Ausführung bleibt der Schutzanzug nach vielen Wäschen form- und farbstabil.

Robuste Rettungsschlaufe am Rücken

Am Rücken der Jacke ist standardmäßig eine robuste Rettungsschlaufe angebracht, wodurch man einen verletzten Feuerwehrkameraden aus der unmittelbaren Gefahrenzone wegziehen kann. Diese Rettungsschlaufe wird durch ein zweilagiges Gurtband aus hitzebeständigem Nomex® dargestellt, das unterhalb des Kragens quer über den Rücken verläuft und die Zugbelastung somit gleichmäßig verteilt. Die Lasche ist aus Sicherheitsgründen mit einem zusätzlichen Klettverschluss versehen (kein Wegstehen des Gurtes bzw. Gefahr des Hängenbleibens). Zur besseren praktischen Handhabung ist sie mit einem gepolsterten Griffstück ausgestattet.

Optionale Ausführung: Jacke mit integriertem Rettungssystem

Die FIRE FLEX Jacke kann optional mit einem innenliegenden Tunnel ausgestattet werden, in dem der Rosenbauer IRS Gurt eingefädelt werden kann. Der Gurt ist als optionales Zubehör erhältlich und wurde gemäß der Normen EN 1498 Kl. A und EN 358 zertifiziert. Der 85 mm breite Aramid-Gurt ist mit einem Triple-lock-HMS Alukarabiner nach EN 362 ausgestattet.

 

Einsatzbereiche

Rückhaltesystem

Besonders kritisch sind Situationen, in denen erhöhte Absturzgefahr droht. Um Einsätze auf Böschungen oder Flachdächern sicherer zu machen, schränkt das Rückhaltesystem den Bewegungsraum der Einsatzkraft auf einen definierten Radius ein, sodass die Absturzkante kein Risiko mehr darstellt. Das Rückhaltesystem hält die Einsatzkraft sicher in Position und verhindert einen Sturz in die Tiefe.

 

Positionierungssystem

Das System kann bei Tätigkeiten in der Höhe (z.B. auf Leitern) als Positionierunghilfe eingesetzt werden. Durch die Spannung des Gurtes beim Hineinlehnen in das System kann eine stabile Arbeitsposition eingenommen und ein Absturz verhindert werden.

 

Rettungssystem

In Extremsituationen kann mithilfe des IRS Gurtes auch eine Selbstrettung durchgeführt werden.

Bestelldaten zu FIRE FLEX

zur Anfrageliste
Übersicht