4 PANTHER und ein Simulator am Flughafen Stuttgart

Rosenbauer am Flughafen Stuttgart

Der Flughafen Stuttgart (Namenszusatz „Manfred Rommel Flughafen“) ist gemessen an der Personenbeförderung der sechstgrößte in Deutschland: Mehr als 10 Millionen Passagiere pro Jahr nutzen das schwäbische Luftfahrtdrehkreuz direkt an der Autobahn A8. Seit 2019 stehen dort nicht nur vier PANTHER 6x6 im Dienst der Flughafenfeuerwehr, sondern auch ein Trainingssimulator von Rosenbauer. Der erleichtert die Einschulung der Einsatzkräfte und hat enormen Einfluss auf die Nachhaltigkeit - und das gleich in zweierlei Hinsicht.

Stuttgarts Weg zum PANTHER

Die Stuttgarter Flughafenfeuerwehr erhielt 2016 ihr erstes Fahrzeug von Rosenbauer, und zwar einen sogenannten ‚Abrollbehälter Wasser/Schaum‘. Mit diesem Container, der von einem Wechsellader transportiert wird, kommt die Feuerwehr ihrer Aufgabe nach, Flugzeugbrände auch weiter außerhalb des Flughafengeländes und damit abseits eines Hydrantennetzes zu löschen.

2017 erweiterten dann zwei Hilfslöschfahrzeuge (HLF 20) vom Typ AT den Fuhrpark, ehe man sich im Jahr darauf auf die Suche nach neuen Flugfeldlöschfahrzeugen (FLF) mit ganz besonderer Fahrstabilität machte. Die führte zu einem klaren Ergebnis und so wurden 2018 vier Rosenbauer PANTHER 6x6 geordert.

Auffällig dank Tagesleuchtrot

Die Stuttgarter PANTHER fallen zunächst einmal optisch auf, schließlich sind sie in Tagesleuchtrot foliert - für ein FLF ist das eine Seltenheit. Die Ausstattung muss sich hinter diesem fulminanten Äußeren aber nicht verstecken: Die Pumpe vom Typ N80 versorgt einen RM35 Frontwerfer sowie den RM65, der über den Löscharm STINGER auch aus erhöhter Position das Löschmittel effektiv ausbringen kann. Bei der Einsatzfahrt mit an Bord sind 12.000 Liter Wasser und 750 Liter Schaum. Zwei Fahrzeuge sind zudem mit einer CO2-Löschanlage mit 120 kg Gasvorrat ausgestattet, die anderen beiden mit einer 250 kg Pulverlöschanlage.

Für den Vortrieb sorgt ein 750 PS-Aggregat, das den PANTHER kraftvoll beschleunigt. Dank des bauartbedingt niedrigen Schwerpunktes und des integrierten Stabilitätsprogramm ESC ist das Fahrzeug mit einem Gesamtgewicht von 39 Tonnen aber nicht nur für eine dynamische Fahrt geradeaus gemacht, sondern ebenso für die schnelle und vor allen Dingen sichere Kurvenfahrt. Für den Flughafen Stuttgart war das der ausschlaggebende Punkt, warum die Entscheidung auf den PANTHER von Rosenbauer fiel.

Der Simulator und seine Vorteile

Ausgeliefert wurden die vier PANTHER im Mai 2019. Da es dahin aber keine vergleichbaren Fahrzeuge im Fuhrpark gab, die neuen FLF aber direkt bei Übernahme in Betrieb genommen werden sollten, entschied man sich in Stuttgart für die Anschaffung eines Trainingssimulators. Dieser wurde im Januar 2019 in Stuttgart installiert und so konnten die Einsatzkräfte also vier Monate mit ihren neuen Fahrzeugen trainieren, ohne dass diese wirklich vor Ort waren. Möglich machte das die exakte Nachbildung des Modells, das später auch in Betrieb genommen wurde.

Ökonomisch und ökologisch sinnvoll

Der Simulator dient aber nicht nur der Überbrückung. Da Trainingsfahrten teuer sind (Bremsen und Reifen verschleißen, Kraftstoff wird verbraucht und Überwachungspersonal muss bereitgestellt werden), bietet er ein enormes Einsparpotenzial. Dabei ist es egal, ob es ums Fahrtraining oder um die Übung taktischer Manöver geht: Mit dem Simulator lässt sich jede Einsatzsituation nachstellen, womit auch für die Feuerwehrleute ein deutlicher Vorteil gegenüber dem herkömmlichen Training gegeben ist.

Daneben ist auch der ökologische Aspekt zu betrachten. Die Ausbringung von Löschschaum ist eine Belastung für die Umwelt, weshalb es in Stuttgart sogar verboten ist, diesen nur zu Übungszwecken auszubringen. Hinzu kommen Emissionen von Übungsbränden, bei denen große Mengen an Kerosin in Flammen und Rauch aufgehen. Der Simulator von Rosenbauer ermöglicht ein völlig unbedenkliches sowie unbegrenztes Training mit der Schaumlöschanlage, hilft aber natürlich auch, den Löschwasserverbrauch zu minimieren. Über dieses effektive Tool können also ganz ohne schädliche Folgen für Umwelt und Klima wichtige Manöver immer und immer wieder geübt werden, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt.

Kurz: Der Rosenbauer PANTHER und der Rosenbauer Simulator sind ein tolles Team, das am Flughafen Stuttgart für Sicherheit, niedrige Gesamtkosten und Umweltschutz sorgt.

Übrigens: Den PANTHER 6x6, wie er am Flughafen Stuttgart im Einsatz ist, gibt es im Rosenbauer Fanshop auch als Wiking-Modell im Maßstab 1:43 zu kaufen!