Presseaussendung, 13. September 2022

30 Jahre HEROS Feuerwehrhelme

Mit mehr als einer Million verkauften Helmen in über 140 Ländern ist der HEROS von Rosenbauer einer der erfolgreichsten Feuerwehrhelme der Welt.

1992 beginnt die HEROS Erfolgsgeschichte. Nach intensivem Dialog mit den Feuerwehren und mehrjähriger Entwicklungsphase präsentiert Rosenbauer den ersten eigenen Feuerwehrhelm auf Basis einer neuartigen Helmschale aus Kunststoff. Er ist damit einer der modernsten Helme am Markt und zeichnet sich durch gute Stoßdämpfung, einen großen Schutzbereich, gute Verstellmöglichkeiten und eine ausgezeichnete elektrische Isolierung aus.

 

Als fünf Jahre später die damals neue europäische Norm für Feuerwehrhelme EN443:1997 in Kraft tritt, kann der HEROS sofort zertifiziert werden, weil er alle Anforderungen bereits erfüllt. Seither setzt jede neue Rosenbauer Helmgeneration die technologische Benchmark, indem sie die drei wichtigsten Eigenschaften von Feuerwehrhelmen in optimaler Weise vereint: höchsten Schutz, besten Tragekomfort und perfekte Passform.

 

Die zweite Generation

 

2005 kommt mit dem HEROS-xtreme die nächste Generation auf den Markt. Der neue Top-Helm vereint die Flexibilität und Schlagzähigkeit von Thermoplasten mit einer bis dahin unerreichten Hitze- und Flammbeständigkeit und erzielt Bestwerte bei den härtesten Normprüfungen. Er wird zudem nach der NFPA 1971 (HEROS-XT) zertifiziert und ist über viele Jahre der einzige europäische Feuerwehrhelm, der die strengen Vorschriften der US-Norm erfüllt.

 

2010 wird die Rosenbauer HEROS Familie um einen Typ A-Helm (Dreiviertelschale) erweitert, den HEROS Smart. Zusammen mit dem HEROS-xtreme wird dieser sowohl nach der verschärften EN443:2008 (Brandbekämpfung im Innenbereich) als auch nach EN16471 und EN 16473 (Waldbrandbekämpfung und Technische Einsätze) zertifiziert.

 

Die dritte Generation

 

2015 legt Rosenbauer mit dem HEROS Titan das Premiumprodukt neu auf. Erstmals werden bei einem Feuerwehrhelm Anleihen aus der Bionik genommen, um seine Struktur zu festigen, der Tragekomfort wird in Zusammenarbeit mit Ergonomen optimiert. Neue Maßstäbe setzt der Helm auch durch die in die Helmschale integrierte Helmlampe sowie durch die Möglichkeit, anstatt der Lampe eine Wärmebildkamera aufzustecken.

 

Die jüngste Neuheit ist der im Vorjahr präsentierte HEROS H30 als Nachfolger des HEROS Smart. Der HEROS H30 ist ein Typ-A-Helm mit der gleichen DNA wie der HEROS Titan, jedoch deutlich kürzer und leichter. Zudem ist es der erste Feuerwehrhelm, der mit einer nach hinten strahlenden Positionsleuchte ausgestattet werden kann, um die Sichtbarkeit von Einsatzkräften zu erhöhen.

 

Die Markenzeichen

 

Was die HEROS Helme in erster Linie auszeichnet, sind ihre Schutzeigenschaften. HEROS Titan und HEROS H30 erfüllen die strengsten Normvorgaben, schützen ihre Trägerinnen und Träger zuverlässig im Innenangriff vor hoher Hitzestrahlung und halten kurzzeitig auch eine Vollbeflammung mit mehr als 1.000 °C aus. Selbst herabfallende oder spitze Gegenstände können einem heißen Helm nichts anhaben, eine federnd aufgehängte und absorbierende Innenausstattung minimiert im Ernstfall die Schlagenergie auf den Kopf. Darüber hinaus sind die Helme auf Chemikalienbeständigkeit sowie Isolation gegenüber elektrischen Gefahren und Störlichtbogen geprüft.

 

Die Helmschale von HEROS Titan und HEROS H30 besteht aus einem speziellen Polymer mit Glasfaserverstärkung, das Hochtemperaturbeständigkeit, Schlagzähigkeit und Langzeitstabilität verbindet. Bionische Strukturoptimierungen (Sickenversteifungen) machen aus der Helmschale einen gewichtsoptimierten Hightech-Bauteil mit sehr hoher Festigkeit und verleihen dem Helm zudem ein sehr dynamisches Aussehen.

 

Sicherheit und Komfort

 

Maximale Sicherheit bei minimalem Gewicht, das ist die Erfolgsformel der HEROS Helmfamilie, zu der auch der HEROS Matrix, zertifiziert nach EN16471, EN 16473 sowie ISO 16073, Schutzausrüstung für die Brandbekämpfung im Freien und die technische Rettung, gehört. Jedes Gramm weniger, das auf dem Kopf eines Feuerwehrmitglieds lastet, macht den Unterschied und erhöht den Tragekomfort, vor allem je länger ein Einsatz dauert. Mit ca. 1.400 g beim HEROS Titan, 1.235 g beim HEROS H30 und 970 g beim HEROS Matrix (ohne Anbauteile) gehören die Rosenbauer Helme zu den leichtesten am Markt und sind dank spezieller Komfortpolsterung besonders ermüdungsfrei und angenehm zu tragen.

 

Neben dem geringen Gewicht zeichnet die HEROS Helmfamilie auch ihre ergonomische Innenausstattung aus. Sie besteht aus ca. zehn Teilen, die rasch zu wechseln und gut zu pflegen sind, und kann individuell an die Kopfform angepasst werden. Für den perfekten Sitz sind nur wenige Handgriffe erforderlich: Die Weitenverstellung erfolgt über den bewährten HEROS Drehknopf außen am Helm, das Finetuning über die Innenausstattung. So lässt sich zum Beispiel die Tragehöhe exakt an die individuellen Gewohnheiten und das Stirnband so präzise einstellen, dass es in vollem Umfang am Kopf anliegt. Auch der Helmschwerpunkt kann je nach Anbauteilen verändert und exakt an der Körperlängsachse ausgerichtet werden. Der Helm bleibt somit bei jeder Bewegung im Gleichgewicht, das Gewicht des Helms stets gleichmäßig am Kopf verteilt. Der Abstand zwischen Visier und Nase, wichtig für Brillenträgerinnen und -träger, lässt sich ebenfalls verstellen.

 

Weltweit im Einsatz

 

HEROS, die Rosenbauer Marke steht nicht nur für Feuerwehrhelme höchster Qualität, sondern auch für komplette Helmsysteme mit zahlreichen Erweiterungen. Neben Maskenadapter, Nackenschutz, zwei hochwertigen Visieren (ein großflächiger Gesichtsschutz und ein Augenschutzvisier) sowie verschiedenen Sprechfunkgarnituren zählen dazu auch die in die Helmschale integrierte Helmkamera und die auf die gleiche Halterung aufsteckbare Wärmebildkamera.

 

Hunderttausende Einsatzkräfte aus der ganzen Welt vertrauen auf den HEROS Feuerwehrhelm. Seit der Markteinführung vor 30 Jahren wurde er bereits mehr als eine Million Mal verkauft. Die Helme gingen in über 140 Länder und sind bei Feuerwehren von Nord- bis Südamerika, Nordeuropa bis Südafrika, in Asien und Australien in Verwendung. Damit ist der HEROS einer der international erfolgreichsten Feuerwehrhelme aller Zeiten.

 

HEROS nach Wunsch

 

Seit dem Vorjahr können HEROS Feuerwehrhelme auch über den Rosenbauer Onlineshop bezogen werden. Über einen Konfigurator lassen sich die Helme nach individuellen Anforderungen und Bedürfnissen zusammenstellen, zur Auswahl stehen alle Teile des umfangreichen Helmsystems (Visiere, Nackenschutz, Maskenadapter, Helmlampe, Positionsleuchte etc.) sowie zahlreiche Farben, Helmstreifen, Wappen und Beschriftungen. Die HEROS Feuerwehrhelme im Onlineshop – nur einen Klick entfernt: https://shop.rosenbauer.com/shop/category/personliche-ausrustung-feuerwehrhelme-46

 

Zu dieser Presseinformation steht folgendes Mediamaterial für Sie zur Verfügung:
Presseartikel pdf pdf