28. Oktober 2020

Presseaussendung

Neue Fahrzeuge und Löschsysteme

  • AT Modellreihe, der Klassiker unter den Kommunalfahrzeugen, wurde einem Facelift unterzogen
  • Neuentwicklungen CT Frame und MT erweitern ab sofort das Fahrzeugportfolio
  • RFC Admix Variomatic, RFC CAFS Cube und RFC CUTTEX ergänzen das löschtechnische Angebot

Rosenbauer bringt den neuen CT Frame (Compact Technology) und MT (Modular Technology) sowie ein Facelift des AT (Advanced Technology) auf den Markt. Sie zählen zu den Leitprodukten des Konzerns und decken als multifunktionale Allrounder alle Bedarfe kommunaler und betrieblicher Feuerwehren ab. Der CT Frame ist die neue Kompaktklasse zwischen 5 und 14 t, der AT die Rosenbauer Mittelklasse bis 18 t, der MT steht für die Gewichtsklasse darüber zur Verfügung. Alle in Deutschland und Österreich genormten Feuerwehrfahrzeuge können damit realisiert werden, vom kleinsten Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF bzw. KLF) bis zum Großtanklöschfahrzeug (GTLF).

Die Fahrzeuge der AT- und CT-Baureihe sind insbesondere bei Feuerwehren in der DACH-Region weit verbreitet und tragen rund 20 Prozent zum Gesamtumsatz des Rosenbauer Konzerns bei. Von insgesamt 1.500 im Vorjahr weltweit ausgelieferten Kommunalfahrzeugen gingen mehr als 530 nach Deutschland und Österreich. Deutschland ist einer der weltweit größten Abnehmer für Feuerwehrtechnik und war für Rosenbauer 2019 der volumenstärkste Fahrzeug-Einzelmarkt. Österreich lag in diesem Ranking nach den USA auf Platz 3, die Schweiz ist traditionell stark in der Nachfrage von Highend-Fahrzeugen.  

„Die kommunalen Feuerwehrmärkte sind von entscheidender Bedeutung für Rosenbauer. Rund drei Viertel aller im Vorjahr ausgelieferten Fahrzeuge waren Kommunalfahrzeuge. Die DACH-Region spielt dabei eine besondere Rolle. Sie ist der traditionelle Heim- und Kernmarkt von Rosenbauer und zeichnet sich durch regelmäßige Ersatzbeschaffungen und ein hohes Qualitätsbewusstsein der Feuerwehren aus. In Deutschland und Österreich ist der AT das meist verkaufte Feuerwehrfahrzeug am Markt und gleichermaßen beliebt bei freiwilligen und Berufsfeuerwehren“, sagt Andreas Zeller, CSO von Rosenbauer International.

Ein Facelift für den AT
Der AT ist das Premium-Fahrzeug im kommunalen Line-up von Rosenbauer. Er wird seit 26 Jahren gebaut, permanent verbessert und setzt dabei immer wieder neue Maßstäbe. Pro Jahr verlassen rund 500 AT die industriellen Fertigungen an den Standorten Leonding und Luckenwalde bei Berlin und werden an Feuerwehren auf der ganzen Welt geliefert. In mehr als 50 Ländern sind heute rund 8.000 AT im Einsatz.

Der AT besticht durch seine bewährte Aufbau- und Löschtechnologie und präsentiert sich darüber hinaus in neuem Design mit innovativem Beleuchtungs- und Bedienkonzept. Vor allem die Dachgalerie wurde neu designt und eine neue Umfeldbeleuchtung aus Hochleistungs-LED-Bändern integriert. Das neue Rosenbauer Bediensystem RBC LCS mit hochauflösenden 10“-Displays erlaubt eine weit gehend intuitive Bedienung des Fahrzeuges.

Der neue CT Frame
Mit dem CT Frame bringt Rosenbauer eine neue Generation Klein- und Kompaktfahrzeuge auf den Markt. Der CT Frame ist der technologische Nachfolger der Compact Line, die seit 2005 am Standort Neidling produziert wird. Pro Jahr werden rund 200 dieser Allround-Fahrzeuge gebaut und vorwiegend an freiwillige Feuerwehren in der DACH-Region geliefert. Der CT Frame eignet sich für jede Art von Feuerwehreinsatz und überzeugt durch kompakte Abmessungen, hohe Nutzlasten, einen großen Funktionsumfang, optimale Ergonomie und Bedienbarkeit.

Alles modular
Der MT ist das neue Rosenbauer Großtanklöschfahrzeug für kommunale, aber auch Industrie- und Flughafenfeuerwehren. Er löst die seit 20 Jahren in Leonding und an anderen Konzernstandorten produzierte CBS-Baureihe ab. Der MT verfügt über einen modularen feuerwehrtechnischen Aufbau, kann mit allen Rosenbauer Löschsystemen ausgestattet und auf 2-, 3- und 4-achsige Serienfahrgestelle aufgebaut werden. Dadurch ist der MT maximal individualisierbar und lässt sich exakt an spezifische Anforderungen und einsatztaktische Bedürfnisse der Feuerwehren anpassen.

„Sowohl im Design als auch in der Bedienphilosophie sprechen die neuen Rosenbauer Fahrzeuge eine gemeinsame Sprache. Diese zeigt sich in einer klaren, funktionsorientierten und modernen Formgebung mit markanten Details, wodurch sie sofort als Rosenbauer Fahrzeuge erkennbar sind. Auch das Bediensystem ist nun über alle Baureihen gleich. Das unterstützt den reibungslosen Wechsel zwischen den unterschiedlichen Typen von Einsatzfahrzeugen und ist vor allem bei Fuhrparks von Berufsfeuerwehren von großem Vorteil,“ sagt Markus Schachner, Leiter des Product Development von Rosenbauer.

Neue Löschtechnik
Mit RFC Admix Variomatic, RFC CAFS Cube und RFC CUTTEX bringt Rosenbauer auch drei neue Löschsysteme auf den Markt. Sie beweisen einmal mehr die Rosenbauer Kernkompetenz auf diesem Gebiet und erweitern das umfangreiche Löschtechnik-Sortiment um innovative Produkte mit hohem Nutzwert.

RFC Admix Variomatic ist ein Schaum-Druckzumischsystem für den kommunalen Einsatz. Sie besticht vor allem durch ihre Präzision und Zuverlässigkeit und bietet ein sehr breites Einsatzspektrum vom Netzmittelbetrieb bis zur Produktion von Leicht-, Mittel- und Schwerschaum. Es gibt die RFC Admix Variomatic in drei Größen, als ein- oder mehrkanaliges System und mit individuell konfigurierbaren Einspritzpunkten.

RFC CAFS Cube ist ein neues, superkompaktes und ebenfalls sehr vielseitiges Druckluftschaumsystem. Mit dem leistungsstarken All-in-One-Löschgerät können Wasser, Wasser-Schaummittel-Gemisch und Druckluftschaum ausgebracht werden und somit die unterschiedlichsten Löscheinsätze abgearbeitet werden. Das Stand-alone-System ist sehr robust, kann mobil genutzt und dank eigenem Motor auch in Fahrzeuge verbaut werden, die über keinen Nebenabtrieb verfügen.

RFC CUTTEX ist ein neu entwickeltes Schneidlöschsystem mit Höchstdrucklöschtechnologie. Es ist perfekt geeignet für die wassersparende Innenbrandbekämpfung und entfaltet dabei eine immense Löschwirkung, weil alles eingebrachte Wasser verdampft und inertisierend wirkt. Durch die zusätzliche Funktion des Wasserstrahlschneidens erlaubt es Brände in geschlossenen Räumen und Anlage sicher und effektiv zu löschen, ohne diese betreten zu müssen. RFC CUTTEX eröffnet Feuerwehren somit eine Vielzahl neuer taktischer Möglichkeiten.

Zu den Neuheiten

Zu dieser Presseinformation steht folgendes Mediamaterial für Sie zur Verfügung:
Presseartikel pdf pdf