21. Dezember 2018

Presseaussendung

Multi-Corporate "Connected Mobility Hackathon" bringt Unternehmen mit Start-ups zusammen

Bereits zum zweiten Mal findet vom 9. bis 11. April 2019 der Multi-Corporate „Connected Mobility Business Hackathon“ statt. Oberösterreichische Firmen können dort ihre Prozesse, Dienstleistungen und Produkte im Sinne der Digitalisierung von Start-ups & Spezialisten neu überdenken lassen. Dieses Format wird im Rahmen der Initiative Connected Mobility (ICM) vom Automobil-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria gemeinsam mit den Innovationsexperten von WhatAVenture in der KTM Motohall in Mattighofen veranstaltet. „Etablierte Unternehmen müssen ihre Tätigkeit auf den digitalen Transformationsprüfstand stellen und neue Geschäftsmodelle, Produkte oder Dienstleistungen entwickeln. Der open innovation Ansatz eines Hackathons liefert den teilnehmenden Unternehmen in kürzester Zeit völlig neue digitale Geschäftsmodelle und -lösungen“, wirbt Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner für die Teilnahme.

Die drei Unternehmen beim zweiten Hackathon sind die KTM AG, Rosenbauer International AG und die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich Aktiengesellschaft.

Zur gesamten Pressemitteilung Land OÖ vom 21.12.2018

Zur Website Connected Mobility Hackathon

Zu dieser Presseinformation steht folgendes Mediamaterial für Sie zur Verfügung:
Presseartikel pdf pdf