Presseaussendung, 5. Mai 2022

Rosenbauer stellt Feuerwehrbagger für den Waldbrandeinsatz vor

Erweiterung des Produktportfolios für Brandbekämpfung und Katastropheneinsatz

  • Wassersparende Löschtechnik schont Ressourcen und Umwelt
  • Multifunktionales Gerät mit Allradfahrwerk und umfangreichen Zubehör
  • Fahrbefehle können auch aus der Baggerkabine erteilt werden

Rosenbauer vervollständig sein Produktportfolio für den Waldbrandeinsatz. Schon jetzt umfasst das Angebot ein Komplettprogramm an robusten Waldbrandlöschfahrzeugen, wassersparenden Löschsystemen (Hoch-/Höchstdrucksysteme, Druckluftschaumsysteme), spezieller, technischer Ausrüstung und leichter, persönlicher Schutzausrüstung. Neu im Sortiment ist mit dem Rosenbauer Feuerwehrbagger nun auch schweres Gerät. Das Fahrzeug kann bei hohen Umgebungstemperaturen eingesetzt werden und wird in der Waldbrandbekämpfung unter anderem zum Anlegen von Feuerschneisen und Zufahrtswegen, zum Ausheben von Gräben oder Verbreitern feuerfester Barrieren (Straßen, Wege) genutzt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Baumaschinen muss der Feuerwehrbagger nicht per LKW-Auflieger ins Einsatzgebiet transportiert werden, sondern fährt auf eigener Achse und das mit bis zu 100 km/h wesentlich schneller dorthin. Darüber hinaus ist er ein ideales Räum- und Bergegerät bei Überschwemmungen, Vermurungen oder Lawinenabgängen und eignet sich dadurch für jede Art von Katastrophen(schutz)einsatz.

Multifunktionales Gerät

Der Rosenbauer Feuerwehrbagger besteht aus zwei Modulen, einem Allradfahrgestell und einem Baggeraufsatz mit teleskopierbarem Ausleger. Das Baggermodul wird von einem eigenen 126 PS starken Motor angetrieben, die maximale Grabkraft beträgt 85 kN. Der Teleskoparm ist extrem robust ausgeführt und kann bis zu einer Reichweite von 14,6 m horizontal ausgeschoben werden, was dem Bagger einen sehr großen Aktionsradius verleiht und Arbeiten aus sicherer Distanz zu einem Brandherd ermöglicht. Die Hebeleistung beträgt sieben Tonnen bei eingefahrenem Teleskoparm und 2,6 Tonnen bei maximaler Ausladung.

Umfangreiches Zubehör macht aus dem Teleskopbagger ein Multifunktionsgerät für die verschiedensten Aufgaben. Zur Verfügung stehen Schaufeln, Löffeln, Zangen, Greifer sowie hydraulische Werkzeuge (Hydraulikhammer), die auf einem Drehkopf montiert werden. Dadurch können die Werkzeuge 360 Grad endlos gedreht werden und Aushub- oder Abbrucharbeiten bzw. der Abriss von Brandruinen von allen Seiten durchgeführt werden. Vier ausfahrbare Stützen sorgen dabei für die erforderliche Standfestigkeit. Darüber hinaus kann das Fahrzeug mit Seilwinden für Abschleppaufgaben und einem Räumschild für Aufräumarbeiten ausgestattet werden.

Innovatives Steuerungssystem

Aufgebaut wird der Feuerwehrbagger auf extrem geländegängigen Tatra-Chassis in den Varianten 6x6 und 8x8 mit einer Bodenfreiheit von 400 mm und einer Wattfähigkeit 1.200 mm. Auf Wunsch können auch Sonderfahrgestelle anderer Hersteller (MAN, Mercedes Benz, Iveco, Rheinmetall ...) verwendet werden. Bei den Fahrzeugen mit 6x6-Antrieb lassen sich alle Funktionen des Baggers aus der Fahrerkabine und einfache Fahrbefehle wie „langsam Vorausfahren, Fahrzeug drehen und abstützen“ auch aus der Baggerkabine steuern.

Wassersparende Löschtechnik

Die 8x8-Chassis verfügen über einen zusätzlichen Geräteraum, in dem ein komplettes Waldbrandlöschsystem samt Wassertank (500 l) Platz findet. Zum Beispiel das Rosenbauer UHPS (Ultra High Pressure System), mit dem feinst vernebeltes Wasser bzw. Wasser-/Schaummittelgemisch hergestellt und schon mit wenig Löschmittel eine sehr gute Löschwirkung erzielt werden kann. Aufgrund der hohen kinetischen Energie des austretenden Wasserstrahls (100 bar) dringt dieser besonders tief in das Brandgut ein, was insbesondere beim Ablöschen von Glutnestern erforderlich ist. Zudem verbessern schon geringe Mengen an zugemischtem Schaummittel  die Löschwirkung deutlich, weil dadurch die Oberflächenspannung des Wasser reduziert wird und es noch besser ins Brandgut eindringen kann. Außerdem sind die Druckschläuche wesentlich leichter als herkömmliche Feuerwehrschläuche und viel einfacher in unwegsamen Terrain zu handhaben. Auf Wunsch wird das Fahrzeug mit speziellen Eigenschutzsystemen für Kabine und Räder ausgestattet.

Ab sofort erhältlich

Entwickelt wurde der Feuerwehrbagger gemeinsam mit dem Maschinenbauunternehmen CSM Industry auf Basis ihres bewährten UDS-Multifunktionsbaggers. Die Produktion erfolgt beim slowakischen Partner, während Rosenbauer den weltweiten Vertrieb übernimmt. Bestellungen werden ab sofort entgegen genommen.

Über CSM Industry

CSM Industry ist ein Maschinenbauunternehmen mit Sitz im slowakischen Tisovec, das auf eine über 50-jährige Geschichte in der Konstruktion und Herstellung von Schwermaschinen zurückblickt. Das Hauptprodukt des Unternehmens ist der Mehrzweck-Teleskopbagger UDS (Universal Finishing Machine), von dem bereits mehr als 30.000 Stück weltweit verkauft werden konnten.

Zu dieser Presseinformation steht folgendes Mediamaterial für Sie zur Verfügung:
Presseartikel pdf pdf