6. April 2018

Pressemitteilung

Rosenbauer veröffentlicht erstmals konzernweiten Nachhaltigkeitsbericht

  • Rosenbauer veröffentlicht nicht-finanzielle Kennzahlen für das Berichtsjahr 2017 hinsichtlich Mitarbeiter, Umwelt und Gesellschaft
  • Nachhaltigkeitsbericht nach GRI Standards ist NaDiVeg konform
  • Langfristige Ausrichtung als familiengeführtes Unternehmen im Mittelpunkt

Gemeinsam mit dem Geschäftsbericht 2017 veröffentlicht der Rosenbauer Konzern den ersten eigenständigen Nachhaltigkeitsbericht mit konzernweiten Kennzahlen. Damit wird den Bemühungen des Unternehmens hinsichtlich Nachhaltigkeit mehr Aufmerksamkeit gewidmet und ein neuer Stellenwert gegeben. Rosenbauer sieht es als seine Verpflichtung als familiengeführtes Unternehmen, seine Handlungen langfristig und an den Bedürfnissen von Kunden, Mitarbeitern, Partnern und Kapitalgebern auszurichten. Der Bericht entspricht den Anforderungen des Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetzes (NaDiVeg) und ist nach den Richtlinien der Global Reporting Initiative (GRI) Standards 2016 verfasst. Rosenbauer kommuniziert damit transparent für alle Stakeholder über wesentliche Themen und lädt zum Dialog ein.

Die wichtigsten nicht-finanziellen Kennzahlen im Überblick
Bei Rosenbauer arbeiten weltweit 3.405 Mitarbeiter. 61,3 % davon arbeiten in produzierenden Bereichen wie zum Beispiel der Fahrzeugmontage oder im Kundenservice, 38,7 % sind in Verwaltung und Vertrieb tätig. 2017 betrug die gesamte Fluktuation konzernweit 12,9 %, der Anteil neuer Mitarbeiter betrug 10,2 %.

Die Produktionsstandorte benötigten im Berichtsjahr fast 63.000 MWh Energie, wovon rund die Hälfte für Heizung und Prozesse anfiel. Dieser Verbrauch ergibt einen CO2-Fußabdruck von knapp 13.800 t CO2eq (Scope 1+2). Gleichzeitig fielen knapp 5.200 t Abfall an, wovon 88,8 % rezyklierbar waren.

Alle Kennzahlen und die Nachhaltigkeitsstrategie von Rosenbauer sind im Nachhaltigkeitsbericht 2017 online zugänglich.

Zu dieser Presseinformation steht folgendes Mediamaterial für Sie zur Verfügung:
Presseartikel pdf pdf