Die Freiwillige Feuerwehr Schönau an der Donau konnte Mitte 2019 ein Hilfeleistungsfahrzeug 1 – Wasser, entsprechend der Baurichtlinie des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbands, in Dienst stellen.

Erstmals wurde das bewährte Compact Line Kastenwagenkonzept auf dem neuen Mercedes Benz Sprinter VS30 519 4×2 umgesetzt.

Das kompakte Hilfeleistungsfahrzeug ist ein wahres Platzwunder. Sechs Einsatzkräfte können dank der H5 Pumpenanlage und dem 500 l Wassertank kleinere Brände löschen, aber auch im Erstschlag die Brandausbreitung größerer Brände verhindern. Die im Heck untergebrachte Tragkraftspritze samt Saugausrüstung lässt das Einsatzfahrzeug auch perfekt für die Unterstützung im Brandeinsatz heranziehen. Ein Halligan-Tool und die Erste-Hilfe-Ausrüstung ermöglichen bei Verkehrsunfällen rasche Hilfe für betroffene Personen. Dank dem Stromerzeuger RS9, der Tauchpumpe NAUTILUS 8/1, einer Absturzsicherung und einer Motorkettensäge ist der kleine Alleskönner auch bei Elementarereignissen ein starker Partner für die Feuerwehr. Drei COMFORT Lastauszüge und zwei COMFORT Schubladen im Heck sorgen dafür, dass der Laderaum des Kastenwagens lückenlos genutzt und die umfangreiche Beladung ergonomisch entnommen werden kann.

Nicht nur die verlasteten Geräte und die Löschtechnik lassen das HLF1-W glänzen. Die leistungsstarke Umfeldbeleuchtung in LED-Strips-Technologie erleuchtet die Einsatzstelle weit über die Fahrzeugkonturen hinaus. Dank sechs Stück LED-Blitzleuchten ist für die Sicherheit der Einsatzkräfte gesorgt.

Für die Feuerwehr Schönau an der Donau konnte ein perfektes Einsatzfahrzeug mit kompakten Abmessungen geschaffen werden.

 

Technische Daten

CL Lösch- und Rüstfahrzeug