Die Einsatzszenarien im abwehrenden Brand- und Katastrophenschutz werden zunehmend komplexer. Wir leben in einer Welt, in der sich nicht nur immer schneller neue Technologien in der Gesellschaft verbreiten, sondern auch, verglichen mit vorangegangenen Jahrzehnten, besonders rasant die Umwelt verändert. Dadurch ist es notwendig, ebenso rasch Antworten und Werkzeuge auf diese neuen Herausforderungen und Situationen zu finden. Eine Möglichkeit dies zu bewältigen, hat sich in den letzten Jahren unter dem omnipräsenten Begriff Digitalisierung gezeigt. Mit einem brandneuen Koffer voller digitaler Werkzeuge ist es möglich, der zunehmenden Komplexität zu begegnen, einen guten Überblick zu schaffen und die Dinge wieder zu vereinfachen. Genau das ist es ja, was im Einsatzgeschehen unter Zeitdruck hilft, gute Entscheidungen zu treffen. Für die konkrete Auseinandersetzung und Entwicklung praktikabler Lösungen arbeiten Digital Enabler & Digital Solutions gemeinsam bei Rosenbauer.

Die Rolle des Digital Enabler ist es einerseits neue Trends und technologische Entwicklungen zu beobachten, aber auch diese basierend auf den neuen Anforderungen und Bedürfnissen von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) auf den Prüfstand zu stellen. Damit ist der Digital Enabler im wahrsten Sinne des Wortes Kundschafter und arbeitet daran, für unsere Kunden einen konkreten Nutzen zu erkennen und dessen Potentiale umsetzbar zu machen. Aktuelle Umfragen und Studien ( „Digitale Transformation in der zivilen Gefahrenabwehr“, 2020, u.v.A.) zeigen beispielsweise, dass eine Digitalisierung und Vernetzung auch in diesem Bereich immer breiter und vertieft gefordert wird. Einheitliche Schnittstellen, vernetzte IT-Systeme und der geschulte Umgang mit diesen sind unter anderem stetige Anforderungen. Hauptsächlich, weil dadurch im Einsatzgeschehen neue wertvolle Dienste im Bereich Informationsmanagement für Einsatzkräfte geleistet werden können und sich der Alltag, der aktuell durch immer größere Bürokratie und Regulatorien, die eingehalten werden müssen, geprägt ist, einfacher gestalten lässt.

Digital Solutions - Rosenbauer Connected DronesDie Umsetzung von erkannten Potentialen in konkrete Produkte für Einsatzkräfte erfüllt seit mehreren Jahren Rosenbauer Digital Solutions als Vorreiter in der Branche. Hier wurde bereits früh die Verbindung von traditionellen Produkten mit neuen Lösungen gesucht und ein reichhaltiger Erfahrungsschatz aufgebaut. Dabei wurde das Portfolio stetig an die aktuellen Anforderungen angepasst und durch neue digitale Produktgruppen erweitert. Digital Solutions schafft Mehrwert durch die Vernetzung des Rosenbauer Produktportfolios. Unsere “Connected”-Produkte erhöhen den Nutzen von Fahrzeugen und Ausrüstung im Einsatz und bietet im Verkauf zahlreiche Ansatzpunkte für Cross Selling und Stärkung der Marke Rosenbauer beim Kunden.

Und es ist die Vernetzung, die bei BOS ein unverzichtbares Werkzeug geworden ist. Leitstellen koordinieren Einsatzkräfte aus der Ferne, unterschiedlichste Komponenten wie z.B. Fahrzeuge und Drohnen sind in ein Netzwerk eingebunden, das aktuelle Fakten und Mitteilungen zur Lage zusammenführt und in aufbereiteter Form darstellt. Im Einsatzfall sind alle relevanten Informationen wie Brandschutzpläne, Gefahrstoffdaten etc. stets verfügbar und können von allen Rettungskräften überall und zu jeder Zeit abgerufen und genutzt werden. Ob in der Leitstelle, im Fahrzeug, auf der von Rosenbauer eigens entwickelten Einsatzsoftware oder per App auf dem eigenen Smartphone und jedem anderen Smart Device. Vernetzung hat auch noch eine andere Funktion: die der Kommunikation unter den Mitgliedern von Organisationen abseits der Alarmierungen. Eine Vielzahl von Aufgaben, wie die des Ausbildungsmanagements, der Flotten- und Equipmentverwaltung sowie der Vor- und Nachbereitung von Einsätzen ist im „Alltag“ zu erfüllen. Auch hier helfen state-of-the-art Tools, die Abläufe effizienter und effektiver zu machen.

Ein konkretes Beispiel zur Umsetzung von digitalen Use Cases, die aufbauend auf einer intensiven Vorarbeit im Bereich im Innovationsbereich zu erfolgreichen Produkten geführt haben, ist folgendes: Etwa bei unbemannten Luftfahrzeugen für Einsatzorganisationen, konnte “Connected Drones” (siehe oben) aus ersten Experteninterviews und gemeinsam erstelltem Business Modell zu einem Rosenbauer-Produkt gemacht werden. Aktuell werden zusätzliche Features, die zukünftig als Alleinstellungsmerkmal dienen können, geprüft und getestet. Das zeigt, dass der Bereich Drohnen nicht nur in seinen wirtschaftlichen, sondern auch technischen Möglichkeiten weiter ausgebaut werden kann und wird. Dabei werden sowohl laufend neue Potentiale berücksichtigt als auch Kundenwünsche aufgegriffen.

Bei all den neuen Lösungen ist es wichtig, dass, auch wenn viele neuartige Technologien angewandt werden, diese immer noch möglichst einfach und selbsterklärend sind. Usability und Simplicity sind die Werkzeuge um sicherzustellen, dass „Hightech“ seinen vollen Nutzen entfalten kann. Insofern ist es uns ein besonderes Anliegen, dass digitale Produkte in Ihrer Bedienung einfach und intuitiv von allen Mannschaften verwendet werden können. Das ist die Qualität, die man von Rosenbauer Produkten bereits seit so langer Zeit gewöhnt ist, die sich auch in unseren digitalen Produkten fortsetzt.

Im Fokus sind auch weiterhin nutzbringende Lösungen im Sinne unserer Kunden zu entwickeln. Dies gelingt durch unseren breiten Blick nach außen in Richtung neueste technologische Entwicklungen  um daraus zukunftsorientierte und praxistaugliche  Produkte in  für die Einsatzkräfte zu schaffen.

Ganz nach dem Motto „stay connected“ freuen wir uns, wenn Sie uns Ihre konkreten Herausforderungen mitteilen, und wir gemeinsam über nutzbringende Lösungsansätze nachdenken und diese hervorbringen.