Schweres amerikanisches Rüstlöschfahrzeug mit umfangreicher Spezialausrüstung für USAR-Einsätze.

Die Feuerwehr von Sioux Falls, South Dakota ist fast ausschließlich mit Fahrzeugen aus dem Hause Rosenbauer unterwegs. Neu im Fuhrpark seit dem Vorjahr ist Rescue 5, mit dem sie insbesondere auch Special operations und USAR-Einsätze abarbeiten kann. Unter USAR (Urban Search and Rescue) versteht man sehr schwierige, technische Rettungseinsätze in zerstörten, meist städtischen Gebäudestrukturen.

Rescue 5 vereint alles, was die Feuerwehr von Sioux Falls früher in drei verschiedenen Fahrzeugen transportieren musste. Es ist zum einen ein vollwertiges Tanklöschfahrzeug. Die Einbaupumpe hat eine Leistung von bis zu 5.680 l/min bei 10 bar (NFPA 1901 150-1500) und ist aus seewassertauglichem Rotguss gefertigt. Die Löschmitteltanks fassen 1.900 l Wasser sowie 2 x 75 l Schaummittel (Klasse A und B). Ein FoamPro-System sorgt für die Schaumzumischung. Schlauchmaterial wird nicht nur in den Geräteräumen, sondern auch in der Frontstoßstange mitgeführt.

Zum anderen ist Rescue 5 ein schweres Rüst- und Bergefahrzeug. In den fünf geräumigen Geräteräumen auf jeder Fahrzeugseite befindet sich Equipment für jede Art von technischen Einsätzen, darunter auch pneumatische Hebewerkzeuge und -kissen sowie elektrisch und hydraulisch betriebene Bergeausrüstung. Im Heck ist schweres Gerät und Abstützmaterial zum Stabilisieren von eingestürzten Wänden und Gebäuden gehaltert. Ein aufblasbares Rettungsboot befindet sich in einer der Aufbewahrungsboxen am begehbaren Dach, das über zwei Aufstiegsleitern im Heck bestiegen werden kann. Ein Kran ist auf dem Fahrzeug verbaut, um das Boot vom Dach heben zu können.

Rescue 5 geht als so genannte „First-out engine“ bei nahezu jeder Alarmierung (Brand, technische Hilfeleistung etc.) mit in den Einsatz und hat selbst für die schwierigsten Spezialaufgaben (USAR) das richtige Equipment an Bord.

 

Technische Daten

Schweres Lösch- und Rüstfahrzeug USAR für City of Sioux Falls Fire-Rescue