Es war eigentlich „zum Haare raufen“ …
Auf der ganzen Welt verrichtete der PANTHER schon seinen Dienst. Genauso auf den heimischen Flughäfen: Graz, Innsbruck, Linz, Salzburg – egal wo man aus dem Flugzeug stieg, der Rosenbauer PANTHER sorgte bereits für Sicherheit.
Ausgerechnet am größten Verkehrsflughafen des PANTHER-„Herkunftslandes“ Österreich – dem Vienna International Airport – wollte es mit dem PANTHER-Engagement nicht so recht klappen.

Entsprechend aufmerksam verfolgte man daher 2015 die Entwicklungen der Betriebsfeuerwehr am Vienna International Airport (VIE). Neue taktische Vorgehensweisen, ein neues Dienstsystem, ein veränderter Fuhrpark – das waren geplante Maßnahmen um noch schlagkräftiger und gleichzeitig schlanker zu werden. Für den Fuhrpark hieß das, eine Flotte zu entwickeln, die mit weniger Fahrzeugen (sechs anstelle von neun) mehr kann als vorher.

DAS war der perfekte Ausgangspunkt, um die Stärken des Rosenbauer PANTHER ins Rennen zu führen. Das Leistungsverzeichnis der darauffolgenden internationalen Ausschreibung hat dann das Geheimnis gelüftet: Zwei Typen Flugfeldlöschfahrzeuge sollten es sein.
Vier Fahrzeuge der großen Sorte. Größtmögliche Wasser- und Schaummittelmenge, 500 kg Pulver, maximale Ausstoßraten und volle Automatisierung für den 1-Mann-Betrieb war die Devise.
Zwei Fahrzeuge davon sollten über einen Löscharm verfügen, die beiden anderen über einen Dachwerfer. Mächtig von den Leistungsdaten.

Etwas zierlicher, aber technisch nicht minder herausfordernd stellte sich die Beschreibung der Fahrzeuge Nummer 5 und 6 des künftigen Fuhrparks dar:
Rosenbauer Fahrzeugflotte Flughafen WienJe ein vollwertiges Flughafenlöschfahrzeug (FLF) in kompakter Manier. 8.000 Liter Wasser, 2 x 1.000 Liter Schaummittel, 250 kg Pulver, umfangreiche technische und wasserführende Beladung mit 4-Mann-Besatzung auf 3 Achsen und einer Gesamtbreite von nur 2,5 m.
Das Spannende am Einsatzzweck dieser Fahrzeuge ist, dass sie nicht nur gemeinsam mit den 4-Achsern für die Airside zuständig sind, sondern auch auf dem gesamten Betriebsgelände inkl. dem zum Flughafengelände gehörenden Augebiet auf Waldwegen agieren können müssen. Und das Ganze gepaart mit den Beschleunigungs- und Fahrwerten nach ICAO Standards!

SRosenbauer Fahrzeugflotte Flughafen Wien in Aktionomit ging Rosenbauer mit vier PANTHER 8×8 XL und zwei PANTHER 6×6 S ins Rennen – und das Gesamtpaket aus Preis, Funktionalität und Qualität überzeugte die Vergabekommission!
Ein wesentlicher Punkt war dabei die Fahrperformance, denn ambitionierte Eingreifzeiten mussten erreicht werden. Der PANTHER erfüllt durch seine hervorragenden Beschleunigungs- und Verzögerungswerte, aber auch durch hohe Kurvengeschwindigkeiten nicht nur die Anforderungen, sondern gibt aufgrund entsprechender Reserve, die sich durch die Fahrperformance ergibt, auch der Flughafenfeuerwehr am VIE noch etwas Spielraum im Einsatz.

 

Technische Daten

PANTHER 8x8 Flugfeldlöschfahrzeug