Die Geschichte der Feuerwehr Heilbronn geht bis ins Jahr 1460 zurück. 1971 wurde eine eigene Berufsfeuerwehr gegründet, welche aktuell 86 Einsatzbeamte umfasst. Die Feuerwehr Heilbronn zählt somit zu den acht Berufsfeuerwehren in Baden-Württemberg. Unterstützt wird die Berufsfeuerwehr von etwa 300 Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren im Stadtgebiet Heilbronn.

Pro Jahr fährt die Feuerwehr Heilbronn zu ca. 1.800 Einsätzen aus. Die Brandbekämpfung ist dabei nur eine von vielen Aufgaben. Mindestens ebenso wichtig sind technische Hilfeleistungen bei Notlagen von Menschen und Tieren. Darunter fallen etwa schwere Verkehrs- und Betriebsunfälle. Außerdem leistet die Feuerwehr Hilfe bei Einstürzen, Explosionen, Überschwemmungen, Sturmschäden, Gas-, Chemie- und Ölunfällen.

Das neue HLF 20 stellt dabei einen wesentlichen Teil des Löschzuges der Berufsfeuerwehr da, der zahlreiche Fahrzeuge umfasst.
Die Ausstattung des HLF mit einem 18 Tonnen Fahrgestell und 340 PS ist dabei insbesondere auf das Einsatzspektrum der Berufsfeuerwehr zugeschnitten und kann sich sehen lassen:

 

Technische Daten

Rosenbauer Kalender 2018_Daten Januarbild