Zum Schutz einer Fläche von 6.100 km2 und 610.000 Einwohnern kann das SDIS 37 (Landesfeuerwehrkommando des Departements Indre-et-Loire) auf 2.160 Feuerwehrleute zählen. Die Feuerwehr „Tours Centre“, die im Herzen der größten Stadt der Region mit fast 140.000 Einwohnern liegt, ist mit über 12.000 Einsätzen pro Jahr, darunter mehr als 600 Löscheinsätze, die größte des SDIS 37.

Angesichts der zahlreichen Anfragen wollte das SDIS 37 die Flotte der Einsatzfahrzeuge dieser Kaserne durch ein leistungsstarkes, aber auch besonders innovatives Einsatzlöschfahrzeug Typ TLF im März 2018 vervollständigen. „Dies ist das Ergebnis einer Arbeitsgruppe, die vor über 1,5 Jahren ins Leben gerufen wurde“, sagt Kommandant Philippe Breton, Leiter der Logistikabteilung vom SDIS 37.

Als Antwort auf die sehr detaillierten Vorgaben der im März 2017 veröffentlichten europäischen Ausschreibung bot das Verkaufsteam von Rosenbauer France dem SDIS 37 ein Einsatzfahrzeug der AT-Baureihe auf einem Fahrgestell TGM 15.290 Euro 6 von MAN an.

Dieses AT Lösch- und Rüstfahrzeug wurde für städtische Einsätze konzipiert und bietet Eigenschaften, die die französischen Gewohnheiten und Konzepte ein wenig aufrütteln. Das umfasst unter anderem:

  • eine in den Rosenbauer Feuerwehraufbau integrierte AT-Mannschaftskabine, deren sicherer Zugang über eine Drehtreppe und eine ergonomische Gestaltung der Beladung von den Feuerwehrleuten des SDIS 37 besonders geschätzt werden,
  • elektropneumatisch gesteuerte, seitliche Abgänge, die über das im Pumpenraum installierte Display LCS 2.0 bedient werden,
  • einen einfacheren Zugang zur N35-Pumpe durch ausschwenkbare Halterungen der zwei mobilen Haspeln,
  • eine Schlauchhaspel mit 42 m formstabilem Schlauch DN 32, die auf der rechten Seite hinten installiert ist und die 500 l/min am Strahlrohr erreicht,
  • ein elektronisches Zumischsystem Rosenbauer Digimatic 42 mit Zumischung von 0,1 bis 6 %,
  • spezifische Halterungen für Schläuche, einschließlich einer durchgehenden Schlauchbox im vorderen Bereich mit Schläuchen in Buchten, sowie Schulterschläuche auf Kippvorrichtungen und
  • einen Einbaugenerator Rosenbauer EPS XS mit einer Leistung von 10 kVA.

„Es ist zwar nie einfach, die Arbeitsweise zu ändern, aber die Eigenschaften des Rosenbauer AT-Löschfahrzeuges und die ergonomische Handhabung entsprechen genau unseren Erwartungen“, unterstrich Kommandant Breton bei der offiziellen Schlüsselübergabe des Fahrzeuges an die Feuerwehr „Tours Centre“.

 

Technische Details

AT Lösch- und Rüstfahrzeug