EPS Einbaugenerator

Electric Power System 

Neu. Einzigartig. Leistungsstark.

Mit dem revolutionären und patentierten Energiesystem für Feuerwehrfahrzeuge ist Rosenbauer wieder einen Schritt voraus. Durch die Nutzung elektrischer Energie als Antrieb für interne und externe Verbraucher ergeben sich völlig neue Möglichkeiten, Einsatzfahrzeuge gezielt auf die Anforderungen der Feuerwehren abstimmen zu können.

 

Überzeugt durch

  • Einzigartiges Einbaugeneratorsystem
  • Höchste elektrische Leistung - bis zu 90 kVA
  • Individuelle Lösungen
  • Normkonformität
  • Einfachste Bedienung

Konzept

Konzept

Was ist das „Electric Power System“?

  • EPS ist ein völlig neues Hochleistungs-Generatorsystem als Alternative zu konventionellen Einbaugeneratoren bzw. Großaggregaten für die Feuerwehr.
  • Ein System zum elektrischen Antrieb aller Verbraucher im Feuerwehrfahrzeug, ausgenommen der Kreiselpumpe.

Wie funktioniert EPS?

  • Die Kreiselpumpe wird weiterhin mechanisch direkt angetrieben, ebenso wie der EPS Einbaugenerator, der an elektronisch geregelte Umrichter gekoppelt ist.

Was sind die Unterschiede zu herkömmlichen Einbaugeneratoren?

  • Die Antriebsdrehzahl ist bei EPS flexibel, bei konventionellen Einbaugeneratoren konstant 
  • Der Antrieb erfolgt bei EPS über eine Gelenkwelle anstatt einer hydraulische Welle oder hydrostatischem Antrieb.

Bedienung 

  • Vollständige Integration in Bediensystem des Fahrzeuges (Heckdisplay)
  • Keine separaten Anzeigen oder Kontrollleuchten
  • Informationen und Warnungen erscheinen nur, wenn notwendig  

Produktmerkmale

  • Leistungsstark
  • Flexibel
  • Getestet
  • Normkonform

Elektrische Leistung

  • Netznachbildung 60 kVA (für Fahrzeuge mit Einbaupumpe) oder 80 kVA (für Fahrzeuge ohne Einbaupumpe)
  • Löschtechnik (Druckluftschaumanlage) bis 30 kVA (entspricht ca. 3.000 l/min Luftmenge)

Daraus ergibt sich (abhängig vom Chassis) eine nutzbare elektrische Leistung von zumindest 60 kVA bis maximal 90 kVA.  

Absatz drucken

Flexibilität im Aufbau

  • Perfekte Anpassbarkeit an Kundenwünsche
  • Schaltkasten (lt. DIN 14686) je nach Beladung positionierbar
  • Steckdoseneinheiten je nach Beladung positionierbar
  • Zusätzliche Steckdosen (32A/63A)
  • Strom-Schnellangriff über Haspel
Absatz drucken

Getestet bis an die Leistungsgrenze

  • Eigener Prüfstand für EPS
  • Dauerprüfung auf Maximalleistung
  • Prüfung der Isolationsüberwachung
  • Prüfung Regelgenauigkeit Umrichter (Lastabwurf)
Absatz drucken

Normkonformität

  • Schaltkasten lt. DIN 14686
  • Anlage gemäß VDE 100
Absatz drucken

Systemkomponenten

  • Generator und Umrichter
  • Netznachbildung
  • Bedienung
  • Löschtechnik

Das Herzstück - der Generator mit Umrichter

  • Generator mit Maximalleistung 140 kVA
  • Einbau im Chassisrahmen, vor oder hinter der Hinterachse
  • Direkter Antrieb vom Nebenabtrieb des Chassis
  • Integrierter Umrichter - Ausgang 650 VDC
  • Wechselrichter im Aufbau - Ausgang 400 VAC
Absatz drucken

Netznachbildung mit Schaltkasten und Steckdosen

  • Netznachbildung ermöglicht 5-phasigen Wechselstrom zum Betrieb aller Geräte
  • Schaltkasten lt. DIN 14686 mit Hauptschalter für Generatorsystem
  • Steckdosen 16 A/230 V, 16 A/400 V und 32 A/400 V am Fahrzeug. Optional 63 A/400V
Absatz drucken

Bedienung des EPS Systems

  • Hauptschalter am Schaltkasten
  • Alle Bedienelemente am Pumpenbedienstand
  • Alle Anzeigen am Pumpenbedienstand
  • Vollständige Integration in Fahrzeug-Bedienung
Absatz drucken

Löschtechnik mit 400V Antrieb

  • DIGIMATIC 48 - Druckzumischsystem, 0,1 - 48 l/min Zumischrate, mehrere Systeme pro Fahrzeug möglich
  • CAFS WR 15E - Druckluftschaumanlage
  • CAFS WR 30E - Druckluftschaumanlage
Absatz drucken

Einsatzfälle

  • Licht
  • Schaum
  • Druckluft-
    schaum
  • Pumpen-
    leistung
  • Speise-
    pumpen
  • Notstrom-
    versorgung
  • Dekontamination
  • Verbraucher
  • Betrieb von leistungsstarken Lichtmasten mit 400 V Leuchtmitteln am Fahrzeug
  • Betrieb von mehreren Leuchtballons oder anderen Leuchtmitteln zum großflächigen Ausleuchten einer Einsatzstelle
Absatz drucken
  • DIGIMATIC 48 ist unabhängig von Fahrzeugelektrik
  • Leistung von 0,1 l/min bis 48 l/min pro Zumischsystem
  • Zumischrate zwischen 0,1 % und 6 %
  • Mehrere Zumischsysteme DIGIMATIC 48 in einem Fahrzeug möglich, damit sind mehrere Einspritzpunkte gleichzeitig - unabhängig voneinander - nutzbar
Absatz drucken
  • Druckluftversorgung völlig unabhängig von Pumpendrehzahl
  • Druckluftversorgung auch ohne laufende Kreiselpumpe möglich
  • CAFS WR 15E
  • CAFS WR 30E
  • Option SKY CAFS
Absatz drucken
  • Mit 60 kVA Netznachbildung können über 10 Tauchpumpen 8/1 parallel betrieben werden, damit ist eine Leistung > 10.000 l/min möglich!
  • Betrieb von großen Schmutzwasserpumpen möglich
  • Ein EPS-Fahrzeug ersetzt im Katastrophenfall mobile Großstromaggregate 
Absatz drucken
  • Löschwasserversorgung über nahe Gewässer mittels Tauchpumpen
  • Versorgung des Fahrzeuges mit genügend Löschwasser für die Einbaupumpe
  • Rascher Aufbau der leistungsfähigen Löschwasserversorgung über Tauchpumpen
Absatz drucken
  • Einspeisen in Gebäude zur Notstromversorgung
  • Rasche Wiederinbetriebnahme kritischer Infrastruktur
  • Überbrückung von Stromausfällen für Produktions- oder Kühlanlagen
Absatz drucken
  • Betrieb von elektrisch getriebenen Warmwasser-Erzeugern
  • Nutzung von Druckluftschaum-Technik zur Aufbringung von Dekontaminationsmitteln
Absatz drucken
  • Strom ist die universellste Energieart
  • Jedes elektrisch angetriebene Gerät kann mit dem EPS System versorgt werden
  • Die hohe Leistung ermöglicht die Nutzung noch größerer, leistungsfähigerer Verbraucher am Feuerwehrfahrzeug
Absatz drucken

Technische Daten

  • Gesamtleistung
  • Leistung Netznachbildung
  • Voraussetzungen Chassis

Fahrzeug mit Einbaupumpe

  • Netznachbildung 60 kVA
  • Löschtechnik (Druckluftschaumanlage) bis 30 kVA (entspricht ca. 3.000 l/min Luftmenge)

= elektrische Gesamtleistung 90 kVA

Fahrzeug ohne Einbaupumpe

  • Netznachbildung 80 kVA

= elektrische Gesamtleistung 80 kVA 

Absatz drucken
  • Gesamtleistung 60 kVA (für Fahrzeuge mit Einbaupumpe, abhängig vom Chassis)
  • Gesamtleistung 80 kVA (für Fahrzeuge ohne Einbaupumpe, abhängig vom Chassis)
  • Steckdosen 16 A/230V, 16 A/400 V und 32 A/400 V am Fahrzeug. Optional 63 A/400 V
  • Anschluss von Verbrauchern am Fahrzeug möglich, z.B. Lichtmast 400 V
Absatz drucken
  • Lage Nebenabtrieb, um Generator antreiben zu können
  • Leistung Nebenabtrieb, schränkt Maximalleistung des Systems ein
  • Drehzahl Nebenabtrieb, schränkt Maximalleistung des Systems ein
Absatz drucken